DJK Fußball

Fußball männlich

 

Trainer: Stefan Gilch     E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Co Trainer:  Imre Katona
Training:  Dienstag / Donnerstag, 19.30 - 21.00 Uhr

 

Ein aus Sicht der Hausherren unglückliches 2:2 setzte es im Heimspiel der B-Klasse 6 zwischen der DJK Traunstein und dem TSV Tengling II. 

Das Spiel endete, wie es begann: fehlerhaft. Die Hausherren begannen fahrig und gerieten bereits in der vierten Minute in Rückstand. Christian Kern setzte sich über die linke, defensive Seite der Traunsteiner gekonnt durch und schloß platziert ab zum 1:0. Die stark ersatzgeschwächten Hausherren machten in dieser Phase einen konfusen Eindruck, den Beobachtern wurde Angst und Bange. Nach etwa einer Viertelstunde jedoch fanden die Mannen vom Viadukt in die Spur und erspielten sich erste Torchancen. Waldemar Eckert zögerte nach schönem Zuspiel von Petar Tomic nicht lange und schloß aus 18 Metern ab, der Gästekeeper konnte den Ball nicht mehr um den Pfosten lenken. Endlich strahlten die DJKler etwas mehr Sicherheit aus, es kam zu schönen Spielzügen: kurz nach der Führung etwa dribbelte Andreas Eckert mit hohem Tempo Richtung Grundlinie und legte – wie einstudiert – zurück auf Christian Hummelberger, der aus kurzer Distanz dieses Mal jedoch am hervorragend reagierenden Gerhard Vordermayer scheiterte. 

In der zweiten Halbzeit gestaltete sich das Spiel ausgeglichen, die Traunsteiner kamen jedoch ebenso wenig wie die Tenglinger in dieser Phase des Spiels zu klaren Torchancen. In der 72. Minute stellte erneut Waldemar Eckert per Strafstoß auf 2:1, der Gästetorhüter brachte im 16er den flinken Andreas Eckert zu Fall. Einmal mehr wähnte sich der DJK auf der Siegesstraße, umso mehr, als in der 84. Minute Michael Prams des Feldes verwiesen wurde. Mit der letzten Spielaktion schafften es die Gäste jedoch tatsächlich, nach einem kurz abgewehrten Freistoß durch den nachsetzenden Maximilian Huber auszugleichen. Wieder wäre mehr drinnen gewesen für den DJK, wieder scheiterte man jedoch in erster Linie an sich selbst. 

Chancenlos war die zweite Mannschaft im Heimspiel gegen die Reserve des SV Seeon-Seebruck. 0:5 lautete das Endergebnis, Christian Zehetmaier, Antonius Doerfler und Lukas Ettenhuber schossen bereits zwischen der 16. und 32. Minute die Führung heraus. Die zusammengewürfelte Mannschaft aus Traunstein versuchte zumindest, kämpferisch dagegen zu halten, spielerisch war man schlicht nicht auf Augenhöhe. Christian Stadler in der 63. und Michael Pemler in der 85. schraubten das Ergebnis für die Gäste noch verdient in die Höhe. 

Es wird Zeit, dass sich der hohe Aufwand, den der DJK Traunstein betreibt, irgendwann auch einmal nachhaltig auf dem Platz niederschlägt.

SG


Laden...

Laden...
Zum Seitenanfang