Aktuelles

Der DJK Traunstein setzt verbindlich für alle im Verein den kompletten Spiel- und Trainingsbetrieb aus, sowie auch das sonstige Vereinsleben!

Es geht jetzt nicht um Hysterie, sondern um einen Beitrag zur Gesamtsituation, da wir uns nicht in Widerspruch setzen können zu Entscheidungen wie den Ausfall der Schulen oder die Absage des Spielbetriebs im Fußball und Basketball.

 

Nur zur Klarstellung: Das gesamte Vereinsgelände samt Stüberl ist ebenso wie die Hallen gesperrt! Auch privates Kicken usw. ist nicht gestattet!

 

Die Vorstandschaft

.

Weiterlesen ...

Endlich... pünktlich zu Saisonbeginn kommt das DFB mobil mit
dem Schwerpunkt ‚Training E- und F-Junioren‘ in unseren Kreis.

Die DJK Traunstein e.V. konnte einen der heißbegehrten Termine dieser
kostenlosen Vereinsschulung ergattern.

Es sind alle Vereinstrainer der E- und F-Junioren, und die es werden möchten, herzlich eingeladen, der Veranstaltung beizuwohnen um sich exklusiv von lizensierten Trainern des Bayerischen Fussballverbandes Infos und Tipps zu holen.

Um leichter planen zu können, bittet die DJK Traunstein um kurze Rückmeldung unter:

Weitere und nähre Infos gibt’s unter:

https://www.bfv.de/bildung-und-foerderung/ausbildung-und-schulungen/vereinsmitarbeiter/dfb-mobil

https://www.bfv.de/bildung-und-foerderung/ausbildung-und-schulungen/vereinsmitarbeiter/bfv-schulungsangebot-fuer-vereinsmitarbeiter

Weiterlesen ...

Volle Motivation beim 54. Diözesantag des DJK-Sportverbands München und Freising

 

Der DJK-Sportverband der Erzdiözese München und Freising hatte die Delegierten der DJK-Vereine sowie die Mitarbeitenden im Verband für Samstag, 6. April, zum Diözesantag in die Theaterhalle nach Heufeld eingeladen. Ausgerichtet wurde die Veranstaltung gemeinsam von den DJK-Vereinen Götting und Heufeld.

Im Mittelpunkt standen Neuwahlen, Ehrungen und Verabschiedungen und ein Vortrag von Tobias Angerer, in dem der ehemalige Spitzenlangläufer, Medaillengewinner bei Olympia und Weltmeisterschaften, das Thema „Motivation erfolgreich gestalten“ eindrucksvoll und persönlich referierte und anschaulich machte, wie er sich bei Sportwettkämpfen immer wieder erfolgreich motiviert hat.

Weiterlesen ...

1.4.2019

Wie eine Bombe schlug die Nachricht in der Traunsteiner Sportszene ein, wonach nunmehr die Endabrechnung des 2013 errichteten Sportzentrums in Empfing endlich erstellt werden konnte.

Dabei zeigte sich, dass Nachzahlungen im Millionenbereich zu leisten sein werden von der Bauherrengemeinschaft aus Sportbund Chiemgau, Stadt und Landkreis.

Hierzu kam es offenbar u. a., weil in den Jahren seit 2013 massive, nicht eingeplante Entsorgungskosten anfielen für ein halbes Dutzend Trainer und Sportdirektoren des 2012 gegründeten Traunsteiner Traditionsvereins, die nach mehr oder minder langem Wirken ihren Hut nehmen mussten. Darüber hinaus stiegen die Kosten auch deshalb enorm, weil das Wasserwirtschaftsamt feststellte, dass bei entsprechender Witterung erhebliche, nicht zu bewältigende Schneemassen anfallen im Bereich des Kunstrasenplatzes (Brunner-Anlage), welche einen massiven Retentionsraumverlust im Hochwasserfall mit sich bringen. Neueste Berechnungen zeigten, dass künftig alle paar Jahre mit einem hundertjährigen Hochwasser zu rechnen sei. Daher musste eine Rasenheizung installiert werden auf Geheiß der Behörde, welche ständig im Winter im Betrieb sein wird, um künftige Schneeablagerunen abzutauen. Schließlich mussten auf Grund diverser Fehlschüsse erhöhte Ballfangzäune installiert werden, was ebenfalls zu Kostenmehrungen führte.

Zum Seitenanfang