DJK Fußball

Fußball männlich

 

Trainer: Stefan Gilch     E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Co Trainer:  Imre Katona
Training:  Dienstag / Donnerstag, 19.30 - 21.00 Uhr

 

DJK Traunstein – FC Hammerau II 2:1: Eine Woche nach der blamablen 0:7-Auswärtsschlappe bei der SG Schönau II, zeigte die Heimelf gegen die Hammerauer Kreisliga-Reserve eine starke Reaktion. Nach zähem Beginn kamen die DJK-Kicker gegen den Tabellennachbarn immer besser in die Partie und erspielten sich vor allem über die starke rechte Seite um den quirligen Adrian Quadt zahlreiche Möglichkeiten. Quadt war es auch, der in der 27. Minute maßgenau den in den Strafraum eingelaufenen Sahin Cetinkaya bediente. Der Spielmacher der DJK umkurvte noch Gästekeeper Alexander Mai und schob zur verdienten 1:0-Führung ein. Auch in der Folgezeit hatten die Kicker vom Viadukt das Spielgeschehen im Griff, waren vor dem Tor aber zu hektisch. Die Hammerauer tauchten im ersten Durchgang lediglich einmal gefährlich vor dem Kasten der Heimelf auf, DJK-Keeper Tommy Schoedel war jedoch mit einem klasse Reflex zur Stelle und hielt so die Null fest.

Quasi mit dem Pausenpfiff stellte dann wiederum Quadt mit einem sehenswerten Solo auf 2:0. Mit zwei, drei Wacklern ließ der DJK-Rechtsaußen drei Gegenspieler ins Leere laufen und schoss dann überlegt zur verdienten 2:0-Pausenführung ein. Wie schon bei der Klatsche in Schönau kam die DJK jedoch auch diesmal schläfrig aus der Kabine. Die Gäste erkämpften sich jetzt im Mittelfeld mehr und mehr Bälle, das Team von Trainer Valdimir Aleksic konnte daraus aber zunächst kein Kapital schlagen. Ein Fehler der Hausherren war es schließlich, der Almir Omanovic in Position brachte, der auf 1:2 verkürzte. Mit diesem Gegentreffer fing sich die Heimelf wieder, stemmte sich clever und mit Zweikampfhärte gegen die anlaufenden Gäste, deren Spiel in die Spitze insgesamt zu ungenau war, um an diesem Tag noch Zählbares mitnehmen zu können. So reichte es letztlich zu einem knappen aber letztlich ungefährdeten Heimsieg für die DJKler, die mit dem Sieg in der Tabelle an Hammerau vorbeizogen.
Norbert Pangerl

 

Im Spiel der DJK Traunstein II gegen den TSV Fridolfing II fanden die Hausherren an diesem Tag keinen Weg, die stark aufspielenden Gäste in Schach zu halten. Bereits in der dritten Spielminute konnten die Fridolfinger das erste Mal einnetzen. Durch weitere Treffer von Markus Deubzer (27. und 42. Spielminute) sowie von Maximilian Winkler (28. und 40. Spielminute) lief man bereits zur Halbzeitpause einer 0:5 Führung der Gäste hinterher. In der zweiten Hälfte fand die DJK endlich besser ins Spiel. Lediglich Josef Aicher konnte in der 60. Minute für die Gäste weiter erhöhen. Eigene Chancen blieben an diesem Spieltag jedoch eine Seltenheit.  Die auf Grund einiger Ausfälle der ersten Mannschaft dezimierte Zweite vom Viadukt hofft nun, im nächsten Spiel wieder an den bis zum Spiel gegen Fridolfing gelungenen Saisonauftakt anknüpfen zu können.
B. Streitwieser


Laden...

Laden...
Zum Seitenanfang