DJK Fußball

Fußball männlich

 

Trainer: Stefan Gilch     E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Co Trainer:  Imre Katona
Training:  Dienstag / Donnerstag, 19.30 - 21.00 Uhr

 

Nach der herben Niederlage in der Vorsaison in Bischofswiesen waren die DJKler motiviert und wollten zeigen, dass sie damals unter Wert geschlagen wurden. Die guten Vorsätze wären jedoch beinahe in der ersten Spielminute zunichte gemacht worden, als der Gegner über links durchbrach und scharf nach innen passte, Schiedsrichter Hundseder gab das Tor jedoch nicht wegen einer Abseitsstellung. Die Hausherren erholten sich schnell von diesem Schock und brachen ihrerseits über rechts durch Waldemar Eckert durch, der geschickt verzögerte und in den freien Rückraum passte. Stefan Reis zielte jedoch aus zwölf Metern über das Tor. Kurz darauf visierte Sahin Cetinkaya das Tor aus 18 Metern an, verfehlte das Ziel jedoch knapp. Leider konnten die DJKler in der Folgezeit nicht an diese gelungenen Aktionen anknüpfen und gaben das Spiel gegen sehr agile Gäste aus Bischofswiesen aus der Hand.

So musste unter anderem Torhüter Florian Tonschütz, ebenfalls in der Anfangsphase, stark gegen einen durchgebrochenen Gästestürmer retten. So gingen die Gäste nach turbulenten Anfangsminuten bereits in der 8. Minute durch Benjamin Fegg in Führung, der eine Hereingabe von außen aus kurzer Distanz über die Linie drückte. Christoph Fischer legte in der 18. Minute bereits nach, der Assist gebührte dabei den Hausherren, die einen Freistoß direkt in die Füße der Gegner spielten.

Nachdem kurz darauf auch noch Mittelfeldmotor Petar Tomic verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste, schienen die Zeichen gegen den DJK zu stehen.

Die Mannen vom Viadukt kamen jedoch wie ausgewechselt aus der Pause, der flinke Kelvin Haslberger setzte sich über rechts durch, seine Hereingabe spitzelte Waldemar Eckert am herauseilenden Torhüter vorbei, sodass Andreas Eckert keine Mühe hatte, den Ball aus kurzer Distanz über die Linie zu drücken. Bereits in der 52. Minute legte Goalgetter Waldemar Eckert nach, der einene weiten Abschlag des eigenen Torhüters gekonnt aufnahm und den gegnerischen Torhüter keine Chance ließ. Die Hausherren drückten nun unablässig, erneut war es Waldemar Eckert, der im Straufraum nur per Foul gestoppt werden konnte. Den fälligen Strafstoß setzte er selbst unhaltbar unter die Latte. In der Schlussphase des Spiels drangen die Gäste vehement auf den Ausgleich, mit Glück und Geschick rettete die DJK-Abwehr um Kapitän Christian Hummelberger den Sieg über die Zeit.

In der C-Klasse 7 traf die Zweitvertretung des DJK im Anschluss auf den SC Vachendorf II. Die stark ersatzgeschwächte Mannschaft konnte sich hier jedoch nicht in Szene setzen und verlor letztlich verdient mit 0:4. Insbesondere den starken Dreifachtorschützen Drexlmeier bekam die Heimabwehr nie in den Griff. Er erzielte die Tore zum 0:1, 0:2 und 0:4. Jonas Schützinger traf in der 58. Minute zum 0:3. Die Gastgeber setzen in den nächsten Wochen auf einige Urlaubsrückkehrer und hoffen dann auf die ersten Punkte in dieser Saison.


Laden...

Laden...
Zum Seitenanfang