DJK Fußball

Fußball männlich

 

Trainer: Stefan Gilch     E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Co Trainer:  Imre Katona
Training:  Dienstag / Donnerstag, 19.30 - 21.00 Uhr

 

Im Heimspiel der B-Klasse 6 landeten die Herrenfußballer der DJK Traunstein einen überzeugenden 7:2 Erfolg. Das Ergebnis geriet zwischenzeitlich durchaus in Gefahr, ehe die Hausherren die aufkommenden Gäste wieder in den Griff bekamen. Der DJK begann relativ nervös, sodass die Gäste die erste Chance des Spiels hatten, ein platzierter Flachschuss aus 16 Metern traf jedoch nur den Außenpfosten. Die Blau-Weißen fanden dann besser ins Spiel, in der 18. Minute fand eine schöne Ballstaffette über Waldemar Eckert den umsichtigen Mittelfeldorganisator Petar Tomic, der den Ball überlegt aus 17 Metern in das Toreck schlenzte. In der Folgezeit leisten sich die Hausherren einige unnötige Ballverluste im Mittelfeld, die Gäste aus Bad Reichenhall konnten hieraus jedoch kein Kapital schlagen. So blieb es Mittelstürmer Waldemar Eckert in der 31. Minute vorbehalten, auf Vorlage von Granit Zulfaj auf 2:0 zu stellen.

In der zweiten Halbzeit wähnte man sich schon auf Siegeskurs, da bereits in der 49. Minute Granit Zulfaj das 3:0 erzielte, die Vorarbeit leistete Marcus Pater, dessen langen Ball Zulfaj gekonnt verarbeitete. Postwendend verkürzten die Gäste dann jedoch in der 50. Minute auf 3:1, Torschütze waren jedoch erneut die Traunsteiner in Form eines Eigentores. Als dann in der 67. Minute gar das 3:2 für Bad Reichenhall fiel durch einen Foulelfmeter, stand das Spiel kurz auf des Messers Schneide. Die Hausherren konnten dieses Mal jedoch mit ihrer stark besetzten Auswechselbank nachlegen und rissen das Spiel nun endgültig an sich. Eine weite Hereingabe von Andreas Schwabl verarbeitete Granit Zulfaj sehenswert und schloß mit einem wunderbaren Drehschuss zum 4:2 ab (75. Minute). Nun rollte der DJK-Express unaufhaltsam, drei weitere Treffer durch Kelvin Haslberger auf Vorlage von Francesco di Bari, Agron Daljipi (Vorlage Christian Hummelberger) sowie letztlich Marcus Pater (Vorlage Eugen Kirin) bedeuteten letztlich auch den in dieser Höhe verdienten Sieg. Bis auf eine kleine Schwächephase in der zweiten Halbzeit überzeugten die Traunsteiner an diesem Nachmittag über weite Strecken.

Das Spiel der Zweitvertretung wurde auf Dienstag verlegt.


Laden...

Laden...
Zum Seitenanfang