DJK Fußball

Fußball weiblich

b_200_0_16777215_00_images_logos_damen_bl.png

Trainer: Rudi Päckert Tel. 0176-93 15 36 26   E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Co-Trainer:  Herbert Schultes  Tel. 0175-2 45 47 59 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Training: Mittwoch/Freitag, 19.00 - 21.00 Uhr

Homepage der Ladies

 

Mit einem hart umkämpften Sieg für den Spitzenreiter der Bezirksliga endete das Auswärtsspiel der DJK Traunstein in Taufkirchen. Auf Grund der besseren Torchancen war es ein verdienter Sieg der Heimmannschaft, die aber bis zum Schluss um die drei Punkte bangen musste. Vom Anpfiff an übten die Damen der BSG Taufkirchen gewaltigen Druck aus und erspielten sich in den ersten 10 Minuten einige Torchancen. Die Gäste hatten in dieser Phase Glück, dass nur ein Tor für die BSG fiel. Bereits in der 1. Minute schoss Magdalena Kieblspeck aus 11 Metern alleinstehend vor dem Tor über den Kasten. Zwei Minuten später machte es die Heimmannschaft besser.

Kieblspeck setzte sich über links durch, flankte nach innen und Alexandra Stadler hat keine Mühe, den Ball aus 6 Metern zur 1:0 Führung im Gehäuse der Traunsteinerinnen unter zu bringen. Kurz darauf hatte Stadler die Möglichkeit die Führung weiter auszubauen, aber sie scheiterte freistehend aus 11 Metern an der gut reagierenden Torhüterin Martina Eglseer. Erst jetzt fanden die Gäste langsam ins Spiel und hatten in der 11. Spielminute durch einen knapp über das Tor geschossenen Freistoß aus etwa 30 Metern durch Miriam Schultes die erste Tormöglichkeit. Die Traunsteinerinnen schafften es im weiteren Spielverlauf, die Taufkirchner vom eigenen Tor fernzuhalten ohne sich dabei eigene Torchancen zu erarbeiten. Das Spiel war jetzt hart umkämpft und fand fast nur noch im Mittelfeld statt. Ein Freistoß der Heimmannschaft in der 23. Minute aus etwa 25 Metern durch Alisa Bäumler, der eine sichere Beute von Torhüterin Martina Eglseer wurde, war für lange Zeit die einzige Torchance beider Teams. Erst in den letzten Minuten vor der Halbzeitpause ergaben sich noch Torchancen für die BSG. Doch Magdalena Kieblspeck und Elisabeth Bauer verpassten trotz hochkarätiger Möglichkeiten das zweite Tor für Taufkirchen.
In der zweiten Hälfte bekamen die Zuschauer ein anderes Spiel zu sehen. Die Gäste aus Traunstein übernahmen von Beginn an die Initiative und drängten die Heimmannschaft in die eigene Hälfte. In der 49. Spielminute scheiterte Miriam Schultes mit einem Schuss aus 18 Metern an der BSG Torhüterin Katharina Schollwöck und eine Minute später hielt sie ein Freistoß aus 25 Meter Entfernung von Schultes sicher. Die Traunsteinerinnen erkämpften sich ein Übergewicht, mussten aber immer auf der Hut vor den gefährlichen Kontern der Taufkirchner sein. So in der 60. Minute, als Kieblspeck nach einem Pass aus dem Mittelfeld alleine vor dem Tor auftauchte und den Ball aus 16 Metern über den Kasten schoss. Mitte der zweiten Halbzeit boten sich zwei gute Möglichkeiten für die Gäste zum Ausgleich. Zunächst schlug Miriam Schultes einen Freistoß von der linken Seite gefährlich vor das Tor der BSG, doch Julia Mikosch und Elisabeth Holzner verpassten den möglichen Ausgleichstreffer. Vier Minuten später in der 67. Spielminute setzte sich Schultes über die rechte Außenbahn durch, flankte scharf nach innen und Mandy Rösler scheiterte aus 6 Metern an der gut reagierenden Katharina Schollwöck im Tor der BSG. Anschließend hatten die Taufkirchnerinnen durch zwei gut gespielte Konter die Möglichkeit zur Vorentscheidung. Zunächst traf Alisa Bäumler mit einem Heber aus 15 Metern nur die Latte des Traunsteiner Gehäuses und zwei Minuten später schoss sie aus 20 Metern knapp links am Tor vorbei. In den letzten 20 Minuten spielte sich fast alles im Mittelfeld ab. Es wurde um jeden Ball gekämpft und beide Mannschaften versuchten, dem Gegner möglichst wenig Raum zum Spielen zu
geben. So ergaben sich erst in den letzten Minuten noch Möglichkeiten zu weiteren Treffern. In der 85. Minute fehlten Miriam Schultes nur ein paar Zentimeter zum Ausgleich. Julia Mikosch flankte halbhoch nach innen und Schultes kam 7 Meter vor dem Tor mit der Fußspitze nicht mehr an den Ball. Die Traunsteinerinnen erhöhten nochmal das Risiko und hatten Glück, dass in der 90.Minute nach einem Konter zunächst Alisa Bäumler alleine vor dem Tor aus 15 Metern vorbei schoss und kurz darauf ein 18 Meterschuss ebenfalls das Tor der DJK verfehlte. In der 3. Minute der Nachspielzeit ergab sich noch die Möglichkeit zum Ausgleich. Den Freistoß aus 25 Metern setzte aber Miriam Schultes neben den Pfosten.
Auf Grund der vor allem in der zweiten Halbzeit überzeugenden kämpferischen Leistung wäre ein Punkt für die Gäste aus Traunstein durchaus möglich gewesen. Aber letztendlich setzte sich die technisch versiertere Mannschaft nicht unverdient mit 1:0 durch.

 


Laden...
Zum Seitenanfang

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.