DJK Fußball

Fußball weiblich

b_200_0_16777215_00_images_logos_damen_bl.png

Trainer: Rudi Päckert Tel. 0176-93 15 36 26   E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Co-Trainer:  Herbert Schultes  Tel. 0175-2 45 47 59 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Training: Mittwoch/Freitag, 19.00 - 21.00 Uhr

Homepage der Ladies

 

b_150_100_16777215_00_images_content_damen250916_IMG_5538-1000.jpg

Im zweiten Spiel der Saison gab es den zweiten Erfolg für die Traunsteiner Damen. Gegen einen sehr defensiv eingestellten Gegner übernahmen die Traunsteinerinnen von Anfang an das Kommando und setzten sich in der Neubeuerner Hälfte fest. Die Heimmannschaft, die mit dem offensiven Pressing der Gäste nicht zurechtkam, konnte sich kaum dem Druck entziehen und so entwickelte sich in der ersten Halbzeit ein Spiel, das fast nur eine Richtung kannte.

Bereits in der zweiten Spielminute gab es die erste Chance zur Führung für die Traunsteinerinnen, als Susi Seidl nach einem Pass von Theresa Christofori aus 15 Metern abzog. Heidi Heibl im Tor der Neubeuerner war auf dem Posten und verhinderte den Einschlag. Drei Minuten später fand Miriam Schultes die Lücke durch die dicht gestaffelte Abwehr und passte zu Seidl, die alleine vor dem Tor auftauchte und zur 1:0 Führung einschob. Die Gäste versuchten weiter durch schnelles Passspiel und Flanken über außen die Abwehr zu überwinden, aber entweder konnten die Neubeuerner Damen klären oder der letzte Pass fand nicht sein Ziel. Auch mit Schüssen aus der Entfernung kamen die Gäste nicht zum Erfolg. So verfehlte in der 13. Spielminute ein Schuss von Miriam Schultes aus etwa 25 Metern nur knapp das Ziel. Bei einen der seltenen Ausflüge in die Hälfte der Gäste hatten die Neubeuernerinnen in der 21. Minute die Chance zum Ausgleich. Nach einem schnellen Konter konnte die Traunsteiner Abwehr nicht klären und Barbara Riedl kam aus 12 Metern frei zum Abschluss. Christina Lohmeier war auf dem Posten und verhinderte den Ausgleich. Zwei Minuten später tauchte Miriam Schultes nach einem Pass von Julia Mikosch aus dem Mittelfeld alleine vor dem Tor der Heimmannschaft auf und erzielte aus 15 Metern das 2:0. Heibl war mit den Fingerspitzen noch dran, konnte aber den Einschlag nicht verhindern. Kurz darauf fiel fast das dritte Tor für die Gäste. Julia Mikosch setzte sich über die rechte Außenbahn  durch, flankte scharf nach innen und Susi Seidl verpasste nur knapp ihren zweiten Treffer. Danach verflachte das Spiel ein wenig und Torchancen waren Mangelware. Erst in der 36. Spielminute erspielten sich die Gäste die nächste Möglichkeit. Nach einem Eckball kam Maria Mikosch aus 15 Metern zum Schuss, doch eine Neubeuerner Spielerin verhinderte auf der Linie den nächsten Treffer. Kurz darauf scheiterte Schultes an Heibl im Tor der Heimmannschaft und nach einer schönen Kombination über die linke Außenbahn streifte ein Schuss aus 18 Metern von Susi Seidl nach einem Zuspiel von Maria Mikosch die Latte. So ging es mit einer hoch verdienten 2:0 Führung für die Traunsteinerinnen in die Pause. Zu Beginn der zweiten Halbzeit setzte sich das Spiel der ersten 45 Minuten fort. Die Gäste drückten sofort auf das Neubeuerner Tor und wurden in der 50. Spielminute fast belohnt. Nach einer Ecke von Theresa Christofori kam Vroni Holzner zum Kopfball und setzte den Ball knapp links am Tor vorbei. In den nächsten Minuten versuchten es Susi Seidl und Julia Mikosch mit Schüssen außerhalb des Strafraums, die aber jeweils das Ziel verfehlten. Nach einer schnellen Kombination über mehrere Stationen war in der 61. Minute die Abwehr der Heimmannschaft ausgespielt, aber Christofori scheiterte aus etwa 8 Metern an der gut reagierenden Torhüterin Heibl. Vier Minuten später war Christofori wieder zur Stelle und ließ diesmal Heibl keine Chance. Nach einer Ecke schob sie unhaltbar zur 3:0 Führung ein. Danach ließen es die Gäste ruhiger und mit etwas weniger Konzentration angehen und die Neubeuerner Damen erspielten sich einige Tormöglichkeiten. Kurz nach dem dritten Gegentreffer verpasste Barbara Riedl den Anschlusstreffer, als sie nach einer Flanke den Ball etwa 13 Metern alleine vor dem Tor nicht kontrollieren konnte. Nur zwei Minuten später war es Sophie Watzlawik, die nach einem Konter zum Abschluss kam, aber den Ball nicht richtig traf und damit Lohmeier im Tor der Gäste vor kein Problem stellte. In der 71. Spielminute vertändelten die Gäste den Ball im Mittelfeld, eine Neubeuerner Spielerin passte sofort steil zu Ursula Riedl, die die aufgerückte Abwehr der Traunsteinerinnen überlief und mit einem Heber aus 20 Metern den zu diesem Zeitpunkt verdienten Anschlusstreffer zum 3:1 erzielte. In der letzten Viertelstunde kontrollierten wieder die Gäste aus Traunstein das Spiel, versäumten es aber ihren Vorsprung weiter auszubauen. So gehörte die letzte Aktion des Spiels der Heimmannschaft, als sich Kathrin Weiß auf der linken Seite durchsetzte und ihr Abschluss das Tor verfehlte. Damit blieb es beim hoch verdienten 3:1 Erfolg der Traunsteinerinnen.

 


Laden...
Zum Seitenanfang

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.