DJK Fußball

Fußball weiblich

b_200_0_16777215_00_images_logos_damen_bl.png

Trainer: Rudi Päckert Tel. 0176-93 15 36 26   E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Co-Trainer:  Herbert Schultes  Tel. 0175-2 45 47 59 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Training: Mittwoch/Freitag, 19.00 - 21.00 Uhr

Homepage der Ladies

 

b_150_100_16777215_00_images_content_damen151016_IMG_5867-1000.jpg

Im Spitzenspiel der beiden noch verlustpunktfreien Mannschaften setzte sich die DJK Traunstein deutlich durch und fuhr im vierten Spiel den vierten Sieg ein. Im ersten Heimspiel der Saison zeigten die Traunsteinerinnen vor allem in der zweiten Halbzeit eine hervorragende Leistung. Von Beginn an merkte man beiden Mannschaften die Nervosität noch an. Die ersten Minuten waren geprägt von Fehlpässen und Ungenauigkeiten im Spiel, die beiden Mannschaften die ersten Chancen zur Führung boten. Nach einem Rückpass der Gäste konnte Torhüterin Janina Moldenhauer gerade noch die frühe Führung der Heimmannschaft verhindern und im Gegenzug schoss Sabrina Strennberger ungehindert aus etwa 16 Metern am Tor der DJK vorbei.

Mit fortwährendem Spielverlauf wurden die Aktionen beider Mannschaften immer sicherer. Beide Teams standen im Mittelfeld sehr kompakt und die Abwehrreihen ließen kaum Torchancen zu. Und war einmal die Abwehr durch einen weiten Ball überspielt, zeigten sich beide Torhüterinnen auf dem Posten und klärten die Situation. In der 9. Spielminute schlug Christina Lohmeier einen weiten Ball in den Rücken der Münchner Abwehr zu Theresa Christofori, aber Torhüterin Moldenhauer passte auf und erreichte den Ball gerade noch vor der Traunsteiner Spielerin. Auch in der 16. Minute war die Münchnerin erneut zur Stelle. Nach einer schönen Kombination im Mittelfeld durch Lisl Holzner und Theresa Christofori, lief Miriam Schultes auf das Tor der Gäste zu, aber wieder war Moldenhauer schneller und konnte klären. Mitte der ersten Halbzeit bot sich beiden Mannschaften die bis dahin größte Chance zur Führung. Nach einem weiten Abschlag von Christina Lohmeier kam der Ball in der 25. Minute zu Miriam Schultes, die frei vor dem Tor der Münchnerinnen zum Abschluss kam, aber aus halbrechter Position aus 15 Metern knapp am linken Pfosten vorbei schoss. Drei Minuten später lief die Münchnerin Luca Puncochar nach einem Pass in den Rücken der Abwehr alleine auf Lohmeier zu. Die Traunsteiner Torhüterin verkürzte geschickt den Winkel und konnte den Schuss aus etwa 16 Metern sicher halten. Nachdem ein Schuss von Mandy Winkler aus etwa 25 Metern noch über das Tor ging, fiel in der 36. Minute der Führungstreffer für die DJK Traunstein. Nach einer Ecke von Theresa Christofori kam Julia Mikosch zum Kopfball. Die Münchner Abwehr konnte den Ball nicht klären und Lisl Holzner traf aus kurzer Distanz zum 1:0. Vor der Halbzeitpause hatten beide Mannschaften noch die Möglichkeit einen Treffer zu erzielen. Ein Freistoß aus 25 Metern von Christofori ging knapp über das Tor und mit dem Halbzeitpfiff verfehlte die Münchnerin Sabrina Strennberger aus 18 Metern nur knapp das Tor. In einem bis dahin ausgeglichenen Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften ging es mit einer knappen Führung für die DJK Traunstein in die Pause.

 

Nach Wiederbeginn machten beide Mannschaften dort weiter, wo sie vor der Pause aufgehört hatten. Aus einem kompakten Mittelfeld versuchten sie die Abwehrreihen zu überspielen und zum Torerfolg zu kommen, was in der 48. Minute fast gelungen wäre, als die Münchnerin Elsa Giseke aus etwa 20 Metern frei zum Schuss kam, aber links am Tor vorbeizielte. Zwei Minuten später zog Julia Mikosch aus 20 Meter Torentfernung ab und zur Überraschung aller ließ die ansonsten stark spielende Münchner Torhüterin den Ball zum 2:0 passieren. Gleich nach dem Anstoß eroberten die Traunsteinerinnen den Ball und Theresa Christofori schoss aus etwa 20 Metern rechts am Tor vorbei. In derselben Spielminute war es wieder Christofori, die mit einem Pass in die Tiefe Miriam Schultes bediente und das 3:0 in der 51. Minute vorbereitete. Schultes lief alleine auf das Münchner Tor zu und ließ Torhüterin Moldenhauer keine Chance. Mit einem Doppelpack innerhalb von 2 Minuten war die Vorentscheidung in diesem Spiel gefallen. Jetzt dominierte die DJK Traunstein die Begegnung und erspielte sich weitere Chancen. Mit einem herausragenden Pass hinter die Abwehrkette spielte Maria Mikosch zu Miriam Schultes, die den Ball an der herauslaufenden Torhüterin vorbeispielte und das nächste Tor nur knapp verpasste, da die Münchnerin Jessica Günther mit letztem Einsatz noch vor der Torlinie klären konnte. Mit einem Ballgewinn in der gegnerischen Spielhälfte leitete Rebecca Winklmeier das nächste Tor in der 58. Minute ein. Winklmeier spielte sofort zu Theresa Christofori, die von der linken Seite nach innen flankte und Miriam Schultes erzielte mit dem Kopf das 4:0. Gegen einen zu diesem Zeitpunkt orientierungslosen Gegner klappte jetzt fast alles und nur drei Minuten später erreichte ein Freistoß aus dem Mittelfeld Rebecca Winklmeier, die aus 14 Metern in halblinker Position der Münchner Torhüterin keine Chance ließ und mit einem flachen Schuss ins lange Eck das 5:0 erzielte. Mit vier Toren innerhalb von elf Minuten war das Spiel entschieden. Nach dem fünften Tor fingen sich die Gäste wieder ein wenig und so entwickelte sich noch ein Spiel, das für die Zuschauer einige Tormöglichkeiten beider Mannschaften bot. Zunächst scheiterte Maria Mikosch aus 14 Metern an Janina Moldenhauer und im Gegenzug prüfte die Münchnerin Yvonne Kneifel mit einem Schuss aus 15 Metern Christina Lohmeier, die den Ball abwehren konnte und ihren Kasten sauber hielt. Nach einem Abwehrfehler hatte Elsa Giseke die Chance zum Anschlusstreffer. Sie verfehlte jedoch mit ihrem Schuss von der Strafraumlinie das Traunsteiner Tor. Zehn Minuten vor dem Ende tanzte Lisl Holzner fast die gesamte Münchner Abwehr aus, spielte zu Theresa Christofori, die aber aus 8 Metern an Janina Moldenhauer scheiterte. In der 84. Spielminute war es wieder Lisl Holzner, an diesem Tag die beste Spielerin in einer sehr guten Traunsteiner Mannschaft, die nach einem Ballgewinn im Mittelfeld Miriam Schultes bediente, deren Schuss aus etwa 25 Metern nur knapp über die Latte ging. Nach einem Konter kurz vor dem Ende war noch einmal Torhüterin Christina Lohmeier gefordert, als die Münchnerin Elsa Giseke alleine vor ihr auftauchte und aus 14 Metern abzog. Mit dem Schlusspfiff fiel das sechste Tor. Marion Kaiser versetzte im Strafraum eine Gegenspielerin und erzielte aus spitzen Winkel mit einem Schuss über die Torhüterin den 6:0 Endstand. Ein verdienter, wenn auch ein etwas zu hoch ausgefallener Sieg der Traunsteinerinnen, die damit die einzig verbliebene Mannschaft ohne Punktverlust in der Liga sind.

Weitere Bilder findet Ihr hier  


Laden...
Zum Seitenanfang

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.