DJK Fußball

Fußball weiblich

b_200_0_16777215_00_images_logos_damen_bl.png

Trainer: Rudi Päckert Tel. 0176-93 15 36 26   E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Co-Trainer:  Herbert Schultes  Tel. 0175-2 45 47 59 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Training: Mittwoch/Freitag, 19.00 - 21.00 Uhr

Homepage der Ladies

 

b_150_100_16777215_00_images_content_damen191116_IMG_6220-1000.jpg

Ein Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften sahen die Zuschauer im Spitzenspiel der Bezirksliga I zwischen der DJK Traunstein und dem letztjährigen Bezirksoberligisten SV Schechen. Auf schwer bespielbaren Boden zeigten beide Mannschaften, dass sie zurecht in der Spitzengruppe der Liga vertreten sind. Von Anfang an entwickelte sich ein Spiel, das vor allem im Mittelfeld stattfand und von sehr viel Laufarbeit und Zweikämpfen geprägt war. Beide Mannschaften spielten aus einer sicheren Abwehr nach vorne und versuchten trotz tiefen Bodens spielerisch zum Erfolg zu kommen. Mit der ersten Tormöglichkeit in der 4. Minute ging die DJK in Führung. Nach einem starken Pressing der Traunsteinerinnen kam Susi Seidl an den Ball und spielte sofort weiter zu Miriam Schultes.

Schultes passte durch die Schnittstelle der Abwehr in den freien Raum zu Theresa Christofori, die aus etwa 12 Metern der Schechener Torhüterin Celina Eerden keine Chance ließ und zum 1:0 einschob. Die Heimmannschaft erspielte sich jetzt ein leichtes Übergewicht und hatte in der elften Minute die große Möglichkeit, die Führung auszubauen. Miriam Schultes setzte sich über die rechte Außenbahn durch, überlief die Schechener Abwehr und zog aus etwa 16 Metern ab. Torhüterin Celina Eerden reagierte glänzend und lenkte den flach ins lange Eck geschossenen Ball zur Ecke. Nach einer guten Viertelstunde kamen die Gäste das erste Mal gefährlich vor das Tor der DJK. Lara Pötz wurde in halbrechter Position freigespielt und kam aus etwa 18 Meter frei zum Abschluss. Torhüterin Christina Lohmeier war auf dem Posten und konnte den Ball sicher halten. Im weiteren Verlauf erarbeitete sich die Heimmannschaft ein Chancenplus. Zunächst scheiterte Miriam Schultes mit einem Schuss aus 20 Metern an der starken Gästetorhüterin und nach einer schönen Kombination über Susi Seidl und Miriam Schultes setzte Jennifer Leuschner den Ball aus etwa 18 Metern rechts am Tor vorbei. In der 27. Minute verhinderte wiederum die Gästetorhüterin Celina Eerden den zweiten Gegentreffer. Theresa Christofori wurde freigespielt und scheiterte aus 15 Metern an der glänzend reagierenden Torhüterin. Stattdessen erzielten die Gäste mit ihrer zweiten Torchance den Ausgleich. In der 31. Minute konnten die Traunsteinerinnen das gute Kombinationsspiel der Gäste im Mittelfeld nicht unterbinden. Sophie Langl wurde in halbrechter Position freigespielt und ließ Torhüterin Lohmeier aus etwa 14 Metern keine Chance und erzielte das 1:1. Die DJK zeigte sich nur kurz verunsichert und hatte in der 38. Spielminute die Möglichkeit wieder in Führung zu gehen. Jennifer Leuschner wurde von Miriam Schultes mit einem Diagonalpass aus dem Mittelfeld freigespielt und zog aus 16 Metern ab. Torhüterin Celina Eerden wehrte den flach geschossen Ball ab und auch den Nachschuss von Leuschner konnte sie abwehren. Kurz vor der Pause kamen die Gäste nach einem Konter gefährlich vor das Tor der DJK, aber die Schechenerin Sophie Langl setzte den Ball aus etwa 18 Metern über das Tor. Mit einem 1:1 ging es dann in die Pause, das für die Traunsteinerinnen auf Grund der besseren Chancen eigentlich etwas zu wenig war.

In der zweiten Hälfte bekam die DJK Traunstein das Spiel noch besser in den Griff und ließ kaum Chancen der Gäste zu. Durch ein noch stärkeres Pressing als in den ersten 45 Minuten versuchte man zu eigenen Tormöglichkeiten zu kommen. Bereits zwei Minuten nach Wiederanpfiff hätte die erneute Führung fallen können. Julia Mikosch setzte sich über rechts durch, flankte nach innen und Susi Seidl nahm den Ball direkt und verpasste aus 10 Metern nur knapp das Tor. In der 55. Minute fiel die verdiente Führung für die Heimmannschaft. Miriam Schultes kam im Mittelfeld an den Ball, zog ab und setzte den Ball aus etwa 25 Metern unhaltbar unter die Latte zur 2:1 Führung. Die Traunsteinerinnen kontrollierten jetzt die Begegnung und drängten auf das dritte Tor. Vier Minuten nach dem Führungstreffer war die Schechener Torhüterin schneller am Ball als Theresa Christofori, die von Miriam Schultes freigespielt wurde, und verhinderte damit den dritten Gegentreffer. In der 68. Minute spielte Christofori den Ball durch die Abwehr der Gäste in den Strafraum, Julia Mikosch war einen Tick schneller am Ball als Torhüterin Celina Eerden und wurde von der Schechener Torhüterin zu Fall gebracht. Den fälligen Strafstoß verwandelte Theresa Christofori zum 3:1. Die Gäste zeigten sich nicht geschockt und versuchten den Anschlusstreffer zu erzielen. Aber gegen eine gut gestaffelte Traunsteiner Abwehr konnten sie sich keine klaren Tormöglichkeiten erspielen. Stattdessen war Torhüterin Eerden wieder gefordert, als nach einem Einwurf Susi Seidl in den Strafraum eindrang und die Schechenerin zu einer Glanzparade zwang. In der 72. Minute gab es Freistoß in aussichtsreicher Position für die DJK. Aber Miriam Schultes zielte etwas zu hoch und schoss den Ball aus 25 Metern knapp über das Tor. Zwei Minuten später kamen die Gäste mit einem Freistoß in Tornähe, aber Traunsteins Torhüterin Christina Lohmeier konnte den Ball mühelos abfangen. Etwa eine Viertelstunde vor dem Ende musste eigentlich die endgültige Entscheidung fallen. Miriam Schultes schlug einen Freistoß aus dem Mittelfeld hoch in den Strafraum und der Kopfball von Theresa Christofori landete statt im Tor nur am Pfosten. Den abprallenden Ball konnten die Gäste gerade noch zur Ecke klären. In den letzten sechs Minuten wurde dann es doch noch spannend. Bei einer der wenigen Angriffe des SV Schechen in der zweiten Halbzeit wurde Maria Daxenberger an der Strafraumlinie freigespielt. Daxenberger zog sofort ab und der leicht abgefälschte Schuss landete unhaltbar im Torwinkel zum 3:2 Anschlusstreffer. Die Gäste drängten nun auf den Ausgleich, aber die Spielerinnen der DJK behielten die Ruhe und ließen keine Torchance der Gäste mehr zu. Mit diesem Sieg im Spitzenspiel gegen den SV Schechen bleibt die DJK Traunstein damit weiter ungeschlagen und setzt sich an der Tabellenspitze fest. Sollte auch im letzten Spiel vor der Winterpause beim starken Aufsteiger SV Waldhausen ein Dreier gelingen, könnte man als Tabellenerster überwintern.

 


Laden...
Zum Seitenanfang

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.