DJK Fußball

Fußball weiblich

b_200_0_16777215_00_images_logos_damen_bl.png

Trainer: Andreas Abfalter Tel. 0151- 161 03055     E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Co-Trainer:  Herbert Schultes  Tel. 0175-2 45 47 59 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Training: Mittwoch/Freitag, 19.00 - 21.00 Uhr

Homepage der Ladies

 

b_150_100_16777215_00_images_content_damen180317_IMG_6437-1000.jpg

Zum Start der Rückrunde war der Tabellenletzte der Bezirksliga zu Gast beim ungeschlagenen Tabellenführer DJK Traunstein. Nach dem Sieg im Vorbereitungsspiel letzte Woche gegen den TuS Bad Aibling, Tabellenführer der Landesliga, war ein Sieg gegen den FFC Wacker München III für die DJK fest eingeplant. Doch das sollte, wie sich im Verlauf des Spiels herausstellte, nicht so einfach werden, wie die Tabelle der Bezirksliga vermuten ließ. Die Gäste waren mit einer fast komplett neuen Mannschaft angereist, in der die Mehrzahl der Spielerinnen auf Einsätze in der Regional- bzw. Bayernliga, eine Spielerin sogar Einsätze in der 2. Bundesliga, vorweisen konnte.

Dennoch verlief die erste Halbzeit auf dem Kunstrasen des SBC Traunstein nach den Vorstellungen der Heimmannschaft. Gleich in der ersten Minute fiel fast die Führung für die DJK. Zunächst schoss Theresa Christofori knapp am Tor vorbei. Der anschließende Abstoß gelangte von der Torhüterin zu einer Mitspielerin, die sofort von den DJK-Angreiferinnen attackiert wurde. Der Rückpass zur Torhüterin war dann etwas zu scharf und der Ball ging um Haaresbreite am linken Torpfosten vorbei. Die darauf folgende Ecke brachte wiederum Gefahr für das Tor der Gäste, aber Miriam Schultes verpasste den Ball nur knapp. Danach spielte sich das Geschehen hauptsächlich im Mittelfeld ab. Die Gäste zogen ein sicheres Kombinationsspiel auf, konnten sich aber gegen die gut gestaffelte Abwehr der Traunsteinerinnen keine Chancen erspielen. Besser machte es die DJK in der 10. Minute. Nach einem starken Pressing in der Hälfte der Gäste eroberte Theresa Christofori den Ball, passte zu Miriam Schultes, die aus etwa 16 Metern der Torhüterin keine Chance ließ und zur 1:0 Führung einschob. Gleich nach dem Anstoß fast das zweite Tor, aber Daniela Hächl schoss den Ball in aussichtsreicher Position am Tor vorbei. In der 17. Minute fiel dann das 2:0. Nach einem Abstoß der Gästetorhüterin Kathrin Waldher eroberte Kelly Scholz den Ball, passte zu Daniela Hächl, die alleine auf die Gästetorhüterin zulief und im ersten Versuch noch an der gut reagierenden Torhüterin scheiterte. Im Nachsetzen kann wieder Hächl an den Ball und schob aus etwa 12 Metern ein. Die Gäste versuchten weiter das Spiel zu machen, wurden aber von der defensiv gut arbeiten Heimmannschaft immer wieder zu Fehlern gezwungen, die zu gefährlichen Kontern führten. So auch in der 23. Minute, als Daniela Hächl in halbrechter Position den Ball vor dem Strafraum in die Mitte zu Jaqueline Eberling spielte, die den Ball sofort zur Theresa Christofori weiterleitete und Christofori aus halblinker Position mit einem Schuss ins lange Eck das 3:0 erzielte. Zwei Minuten später hatte Daniela Hächl das vierte Tor auf dem Fuß. Miriam Schultes, von Kelly Scholz wunderbar freigespielt, setzte sich über die rechte Außenbahn durch, flankte nach innen und Hächl schoss den Ball aus etwa 11 Metern über das Tor. Die Gäste erspielten sich jetzt zunehmend ein Übergewicht im Mittelfeld, schafften es aber nicht, gefährlich vor das Tor der Traunsteinerinnen zu kommen. Stattdessen boten sich der DJK noch einige Möglichkeiten ein weiteres Tor zu erzielen. In der 37. Minute verfehlte ein Freistoß aus 25 Metern von Miriam Schultes das Ziel und nur zwei Minuten später konnte wiederum Schultes den Ball nach einem Freistoß von Theresa Christofori nicht im Gehäuse der Gäste unterbringen. Erst in der 42. Spielminute bot sich den Gästen die erste Möglichkeit auf einen Torerfolg. Doch der Freistoß aus 25 Metern in zentraler Position landete ebenso wie der Nachschuss in der Mauer. Mit dem Halbzeitpfiff fast doch noch das vierte Tor der Traunsteinerinnen. Nach einem Einwurf kam Theresa Christofori aus halbrechter Position an der Strafraumlinie frei zum Abschluss, verfehlte aber das Tor. So ging es mit einer verdienten Halbzeitführung für die DJK in die Pause. Die Traunsteinerinnen versäumten es dabei, aus ihrem Chancenplus noch mehr Tore zu erzielen und damit das Spiel vorzeitig zu entscheiden.

Nach Wiederbeginn versuchten die Gäste mehr Druck zu machen, doch die erste Möglichkeit in der zweiten Hälfte hatte wieder die Heimmannschaft. In der 49. Minute kam Theresa Christofori aus 20 Metern zum Abschluss, schoss aber rechts am Tor vorbei. Drei Minuten später kamen die Gäste zu ihrem ersten Torabschluss in diesem Spiel. Annalisa Rützel zog aus etwa 20 Metern ab, aber Christina Lohmeier im Tor der DJK hatte mit dem Schuss der Münchnerin keine Mühe. Mit zunehmender Spieldauer hatten die Münchner immer mehr Ballbesitz, wirkten in ihren Aktionen sicherer als in der ersten Halbzeit und drängten die Traunsteinerinnen immer mehr in die Defensive. Dennoch hatte wieder die Heimmannschaft die Möglichkeit, den nächsten Treffer zu erzielen. Nach einem Freistoß von Kelly Scholz in der 59. Minute kam Theresa Christofori frei zum Kopfball, köpfte den Ball aber am Tor vorbei. Zwei Minuten später jubelten die Gäste über den vermeintlichen Anschlusstreffer. Nach einer Ecke landete der Ball im Tor der DJK, doch Schiedsrichterin Doreen Fitzner gab den Treffer wegen Foulspiels nicht. Jetzt schaffte es die Heimmannschaft kaum noch, mit ihren vor allem in der ersten Hälfte gefährlich vorgetragenen Angriffe für Entlastung zu sorgen. Die Abwehr der Gäste stand jetzt sicher und im Mittelfeld dominierten die ballsicheren Münchnerinnen das Geschehen. Zudem häuften sich die Möglichkeiten für die Gäste den Anschlusstreffer zu erzielen. So musste Christina Lohmeier im Tor der DJK in der 76. Minute ihr ganzes Können aufbieten, als eine Münchner Stürmerin alleine vor dem Tor auftauchte und an der glänzend reagierenden Traunsteinerin scheiterte. Auch den Nachschuss konnte Lohmeier entschärfen und damit das Anschlusstor verhindern. Zwei Minuten später war auch sie machtlos, als nach einem Freistoß aus halblinker Position die Münchnerin Annalisa Rützel im Strafraum an den Ball kam und aus etwa 11 Metern überlegen zum 3:1 einschob. Drei Minuten später gab es Freistoß für die DJK. Jaqueline Eberling trat an und schoss aus etwa 25 Metern knapp über das Tor. In der 84. Spielminute verhinderte Christina Lohmeier mit einer Glanzparade den zweiten Treffer der Gäste. Annalisa Rützel kam aus 18 m zentral vor dem Tor zum Abschluss, aber Lohmeier konnte den scharf geschossenen Ball mit einem Reflex abwehren. In der 90. Minute gab es nochmal eine Ecke für die Gäste. Den hoch hereingeschlagenen Ball konnten die Traunsteinerinnen nicht klären und Pauline Filbig erzielte aus 6 Metern den 3:2 Anschlusstreffer. So wurde es in der zweiminütigen Nachspielzeit noch einmal spannend. Die Gäste versuchten mit aller Macht noch den Ausgleich zu erzielen, aber die Traunsteinerinnen ließen keine Möglichkeit der Gäste mehr zu und so blieb es in einem sehr guten Bezirksligaspiel bei einem über die gesamte Spielzeit betrachteten verdienten 3:2 Erfolg für die DJK Traunstein.

 


Laden...
Zum Seitenanfang