DJK Fußball

Fußball weiblich

b_200_0_16777215_00_images_logos_damen_bl.png

Trainer: Rudi Päckert Tel. 0176-93 15 36 26   E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Co-Trainer:  Herbert Schultes  Tel. 0175-2 45 47 59 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Training: Mittwoch/Freitag, 19.00 - 21.00 Uhr

Homepage der Ladies

 

b_150_100_16777215_00_images_content_damen150417_IMG_6904-1000.jpg

Eine spielstarke Heimmannschaft und über 90 Minuten überforderte Gäste sahen die Zuschauer im Bezirksligaduell der DJK Traunstein gegen den SV Prutting. Von der ersten Minute an setzte die DJK die Gäste unter Dauerdruck und ließ keine Torchance der Pruttinger zu. Torhüterin Susi Seidl, die für Stammtorhüterin Christina Lohmeier im Tor stand, verbrachte einen ruhigen Nachmittag und musste kaum ins Spiel eingreifen. Dagegen stand Gästetorhüterin Stefanie Schober unter Dauerbeschuss und verhinderte mit mehreren Glanzparaden, dass das Ergebnis zweistellig ausfiel. Die ersten Möglichkeiten hatte Theresa Christofori, die zunächst aus 20 Metern zu hoch zielte und nach einem Eckball von Kelly Scholz den Ball mit dem Kopf rechts am Tor vorbeisetzte. In der 10. Minute war es wieder ein Eckball von Scholz, der das 1:0 einleitete. Theresa Christofori kam vor den Abwehrspielerinnen an den Ball und ihr Schuss konnte erst hinter der Linie geklärt werden. Zwei Minuten später leitete Jaqueline Eberling einen Konter ein.

Maria Mikosch setzte sich auf der linken Seite durch und überlief die gesamte Pruttinger Abwehr. Ihr Abschluss aus 18 Metern ging aber über das Tor. Der zweite Traunsteiner Treffer fiel nach einer schönen Passstafette im Mittelfeld. Der Ball kam schließlich zu Maria Mikosch, die sich auf der linken Außenbahn durch setzte und scharf nach innen flankte. Daniela Hächl kam aus 7 Metern zum Kopfball und versenkte den Ball ins Kreuzeck zum 2:0. Die Heimmannschaft machte weiter Druck und drei Minuten später war es wieder Theresa Christofori, die das dritte Tor erzielte. Miriam Schultes setzte sich über die rechte Seite durch, flankte flach nach innen zu Christofori, die den Ball aus 14 Metern zum 3:0 ins Tor schob. Die Gäste kamen kaum noch aus der eigenen Spielhälfte und sahen sich weiteren Angriffen der DJK Traunstein ausgesetzt. Einige vergebene Chancen und der Gästetorhüterin Stefanie Schober war es zu verdanken, dass der SV Prutting zu diesem Zeitpunkt nicht höher zurücklag. Aber in der 30. Minute war auch sie machtlos, als Theresa Christofori vor dem Strafraum den Ball quer zu Miriam Schultes spielte. Schultes zog aus etwa 20 Metern ab und traf unhaltbar zum 4:0 ins rechte Kreuzeck. In der 38. Spielminute sorgte Rebecca Winklmaier für den 5:0 Halbzeitstand. Daniela Hächl setzte sich über rechts durch, flankte zu Winklmeier und diese traf aus 8 Metern ins Tor.

Nachdem zwei Tage später das nächste Spiel anstand, wurde innerhalb der Traunsteiner Mannschaft kräftig durchgewechselt um Kräfte für das Spiel beim FC Moos-Eittingermoos zu sparen. Das machte sich aber im Spiel der Heimmannschaft überhaupt nicht bemerkbar. Egal wer gerade auf dem Platz stand, der Spielfluss wurde nicht unterbrochen und die Gäste wurden weiter in die Defensive gedrängt. In der 47. Minute kam Vroni Holzner nach einer Ecke von Theresa Christofori zum Kopfball, verfehlte aber knapp das Pruttinger Gehäuse. Drei Minuten später wurde nach einem Angriff der DJK der Ball von der Pruttinger Abwehr geklärt. Simone Kaiser kam in halblinker Position an den Ball, zog aus etwa 25 Metern ab und traf flach zum 6:0 ins rechte Eck. In den folgenden 25 Minuten reihte sich eine Torchance nach der anderen, aber entweder verhinderte Gästetorhüterin Schober mit einigen Glanzparaden den nächsten Treffer oder die Traunsteinerinnen vergaben auch beste Chancen. Einen Freistoß von Miriam Schultes konnte Schober genauso parieren wie Abschlüsse von Theresa Christofori, Jaqueline Eberling und Kelly Scholz. Vroni Holzner nach einer Ecke, Franzi Sigl und Rebecca Winklmeier schossen aus aussichtsreicher Position entweder neben oder über das Tor. In der 73. Minute bot sich die beste Chance für die DJK zum nächsten Treffer. Nach einer Flanke von Rebecca Winklmeier kam Kelly Scholz aus 6 Metern zum Abschluss. Scholz nahm den Ball volley und setzte ihn über die Latte. Eine Minute später durfte die Heimmannschaft wieder jubeln. Jaqueline Eberling kam im Mittelfeld an den Ball, versetzte einige Gegenspielerinnen und schoss aus etwa 20 Metern flach ins linke Eck zum 7:0 ein. In der 83. Spielminute wiederholte sich der Spielzug aus der 73. Minute. Winklmeier setzte sich wieder über rechts durch, flankte nach innen zu Kelly Scholz, die aber diesmal zum 8:0 traf. Den Endstand markierte Jaqueline Eberling nur zwei Minuten später. Eberling kam in Mittelfeld an den Ball, ließ eine Gegenspielerin nach der anderen stehen und versenkte den Ball nach einem Alleingang über etwa 40 Metern zum 9:0 im Netz. In der letzten Spielminute wäre es dann doch noch fast zweistellig geworden. Mit einem Freistoß aus 25 Metern traf Kelly Scholz den rechten Innenpfosten und den abprallenden Ball konnte die Pruttinger Abwehr klären. So blieb es beim hochverdienten 9:0 Endstand.

 

 


Laden...
Zum Seitenanfang

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.