DJK Fußball

Fußball weiblich

b_200_0_16777215_00_images_logos_damen_bl.png

Trainer: Andreas Abfalter Tel. 0151- 161 03055     E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Co-Trainer:  Herbert Schultes  Tel. 0175-2 45 47 59 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Training: Mittwoch/Freitag, 19.00 - 21.00 Uhr

Homepage der Ladies

 

b_150_100_16777215_00_images_content_damen270517_IMG_8129-1000.jpg

Zwei Tage nach dem überzeugenden Erfolg über den Tabellenzweiten VfL Waldkraiburg waren die Fußballerinnen der DJK Traunstein am letzten Spieltag der Bezirksliga zu Gast beim SV Schechen. Trotz der warmen Witterung und des Spiels vom Donnerstag in den Beinen dominierte die DJK die 90 Minuten und gewann verdient mit 6:1. Die ersten zehn Minuten waren geprägt von vielen Pässen im Mittelfeld. Der SV Schechen war sehr defensiv eingestellt und versuchte über Konter zum Erfolg zu kommen. Die Gäste aus Traunstein ließen den Ball in ihren eigenen Reihen laufen, konnten sich aber zunächst keine Tormöglichkeiten erspielen.

So dauerte es bis zur 10. Minute, ehe der Ball zum ersten Mal gefährlich vor das Tor der Schechener kam. Maria Mikosch setzte sich über die linke Seite durch, flankte in den Strafraum und Schechens Torhüterin Celina Eerden passte auf und war vor Miriam Schultes am Ball. In der 13. Minute passte Jaqueline Eberling aus dem Mittelfeld zu Miriam Schultes, die ihre Gegenspielerin stehen ließ und aus etwa 14 Metern zur 1:0 Führung traf. Die nächste Möglichkeit für die Gäste brachte sieben Minuten später das 2:0. Julia Mikosch überlief auf der rechten Seite die Schechener Abwehr, passte zurück zu Miriam Schultes, die von der Strafraumlinie den zweiten Treffer erzielte. Nach dem Anstoß musste zum ersten Mal Traunsteins Torhüterin Christina Lohmeier ins Spiel eingreifen. Schechens Jasmin Anner kam aus etwa 25 Metern zum Abschluss und Lohmeier konnte sicher parieren. In den nächsten Minuten stand immer wieder Schechens Torhüterin Celine Eerden im Mittelpunkt. Zunächst stand sie goldrichtig, als Mandy Rösler aus 14 Metern zum Abschluss kam und Eerden den Gegentreffer verhinderte. Kurz danach war es wieder Rösler, die nach einem schönen Spielzug von Kelly Scholz über Rebecca Winklmeier alleine vor der Schechener Torhüterin den Ball nicht richtig traf und knapp das Ziel verfehlte. Mit einer tollen Parade verhinderte Eerden den dritten Gegentreffer, als sie den scharfen Schuss von Jaqueline Eberling aus 20 Metern gerade noch um den Pfosten lenkte.    In der 30. Minute konnte sich der SV Schechen noch einmal kurz Hoffnung machen, wieder ins Spiel zurück zu kommen. Nach einem Pass aus dem Mittelfeld zu Melissa Schreiner passte die Traunsteiner Abwehr nicht auf und Schreiner erzielte alleine vor Gästetorhüterin Lohmeier den 2:1 Anschlusstreffer. Doch gleich nach dem Anstoß rückten die Gäste die Verhältnisse wieder zurecht. Nach einem weiten Pass aus der eigenen Hälfte von Kelly Scholz über die Schechener Abwehr kam der Ball zu Daniela Hächl, die Torhüterin Eerden ausspielte und das 3:1 erzielte. Die Heimmannschaft gab sich trotzdem nicht auf und versuchte weiter mitzuspielen. Doch Tormöglichkeiten ergaben sich kaum, denn die Traunsteiner Abwehr stand sicher und ließ nichts zu. Nur ein Schuss aus etwa 20 Metern von Stefanie Riebe, der das Tor der Gäste verfehlte, sorgte für etwas Gefahr. Stattdessen baute die DJK Traunstein in der 40. Minute ihren Vorsprung weiter aus. Wieder war es Julia Mikosch, die sich über die rechte Seite gegen die Schechener Abwehr durch setzte und den Ball  flach nach innen zur mitgelaufenen Theresa Christofori passte. Christofori fackelte nicht lange und erzielte mit einem Schuss von der Strafraumlinie das 4:1. Kurz vor der Pause hatte Daniele Hächl noch die Chance, das Ergebnis weiter in die Höhe zu schrauben. Nach einem Zuspiel von Jaqueline Eberling verfehlte sie aus etwa 15 Metern nur knapp das Schechener Gehäuse.

Trotz der klaren Führung zur Halbzeitpause spielten die Gäste nach Wiederanpfiff weiter nach vorne. In der 48. Minute schoss Maria Mikosch einen Freistoß aus 20 Metern rechts am Tor vorbei und ein paar Minuten später war es Julia Mikosch, die aus etwa 16 Metern den Ball über das Tor setzte. Die nächste Möglichkeit hatte Rebecca Winklmeier in der 57. Minute, als sie sich nach einem Zuspiel von Julia Mikosch über die rechte Seite durch setzte, aber den Ball von der Strafraumgrenze rechts am Tor vorbei schoss. Mitte der zweiten Halbzeit hatten die Gäste einen kleinen Durchhänger. Das Spiel vor zwei Tagen hatte doch Kraft gekostet und es schlichen sich einige Fehler im Spiel ein. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld hatte Melissa Schreiner die Möglichkeit, den zweiten Treffer für den SV Schechen zu erzielen, aber ihr Schuss aus etwa 16 Metern ging über das Tor. In der 62. Minute versuchte es Jessica Marth aus 30 Metern, stellte aber Torhüterin Christina Lohmeier vor keine Probleme. Mehr gefordert war sie eine Minute später, als sich Sophie Langl über die rechte Seite durch setzte und alleine vor ihr auftauchte. Lohmeier verkürzte geschickt den Winkel und konnte den Schuss von Langl mit einer Fußabwehr klären. Beim nächsten Angriff der Heimmannschaft wurde es wieder gefährlich. Melissa Schreiner spielte sich durch die Traunsteiner Abwehr, passte nach innen zu Verena Rechberger, die alleine vor Lohmeier an der glänzend reagierenden Traunsteiner Torhüterin scheiterte. Danach fingen sich die Gäste wieder und ließen im weiteren Spielverlauf keine Chancen der Schechener mehr zu. Die DJK  spielte weiter nach vorne und erzielte in der 75. Minute das 5:1. Nach einem Rückpass einer Schechener Abwehrspielerin zu Torhüterin Celina Eerden, konnte Eerden unter Bedrängnis den Ball nur zu der außerhalb des Strafraums stehenden Theresa Christofori klären. Christofori zog aus 18 Metern ab und erzielte den fünften Treffer der Gäste. In der letzten Viertelstunde war es gefühlt ein Spiel DJK Traunstein gegen Schechens Torhüterin Celina Eerden, die mit mehreren Paraden eine höhere Niederlage verhinderte. Nach einer Ecke von Kelly Scholz kam Julia Mikosch zum Kopfball und scheiterte an der Schechener Torhüterin. Kurz darauf reagierte Eerden großartig, als sie einen Flachschuss von Miriam Schultes aus 16 Metern Entfernung glänzend parierte. Der Nachschuss von Daniela Hächl wurde von der Schechener Abwehr abgeblockt. Chancenlos war Celina Eerden in der 78. Minute. Nach einer Ecke von Theresa Christofori kam der Ball zu Jaqueline Eberling, die aus 18 Metern unhaltbar ins linke Kreuzeck zum 6:1 traf. In der 84. Minute gab es 20 Meter vor dem Tor Freistoß für die DJK Traunstein. Miriam Schultes führte den Freistoß aus und scheiterte an der Schechener Torhüterin, die den Ball aus dem Kreuzeck fischte. Die letzte Möglichkeit im Spiel war wieder ein Freistoß für die Gäste. Maria Mikosch führte aus und setzte den Ball aus etwa 18 Metern knapp neben das Tor.

Mit diesem 6:1 Sieg über den SV Schechen endete eine überaus erfolgreiche Saison für die Fußballerinnen der DJK Traunstein. Mit 53 von möglichen 60 Punkten, mit 17 Siegen und nur einer Saisonniederlage erreichte die Mannschaft den ersten Platz in der Bezirksliga und damit auch den Aufstieg in die Bezirksoberliga. Zudem stellte man mit einem Torverhältnis von 94:18 in 20 Spielen den besten Sturm und die beste Verteidigung in der Liga. Auch in der Torschützenliste steht zum Abschluss eine Traunsteinerin ganz vorne. Miriam Schultes erzielte insgesamt 32 Tore und steht damit zum dritten Mal in vier Bezirksligajahren in der Torschützenliste auf dem ersten Platz.


Laden...
Zum Seitenanfang