DJK Fußball

Fußball weiblich

b_200_0_16777215_00_images_logos_damen_bl.png

Trainer: Rudi Päckert Tel. 0176-93 15 36 26   E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Co-Trainer:  Herbert Schultes  Tel. 0175-2 45 47 59 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Training: Mittwoch/Freitag, 19.00 - 21.00 Uhr

Homepage der Ladies

 

b_150_100_16777215_00_images_content_damen081017_IMG_9585-1000.jpg

Den vierten Sieg im vierten Spiel holte die DJK Traunstein beim Auswärtsspiel in Höhenrain. Auf dem Kunstrasenplatz ließen die Höhenrainer von Anfang an den Ball in den eigenen Reihen laufen und versuchten die Gäste aus Traunstein unter Druck zu setzen. Die Abwehr der Traunsteiner stand aber von Beginn an sicher und der FSV Höhenrain schaffte es nicht, sich eine Torchance zu erspielen. Je ein Abschluss durch die Höhenrainerin Joana Höhne und der Traunsteinerin Theresa Christofori aus etwa 20 Metern, die beide das Tor verfehlten, blieben in der ersten Viertelstunde die einzigen Aktionen, bei denen der Ball in Richtung Tor ging.

Ansonsten spielte sich alles im Mittelfeld ab, und beide Abwehrreihen verstanden es den Gegner vom Tor fernzuhalten. Eine Standardsituation in der 18. Spielminute führte zur Führung der Gäste. Nach einer Ecke von Theresa Christofori kam Eva Gillitz im Strafraum an den Ball und traf aus etwa 12 Metern ins Kreuzeck zur 1:0 Führung. Die Traunsteinerinnen kontrollierten jetzt das Spiel und ließen keine Chancen der Höhenrainer zu. Aber sie schafften es auch nicht sich gegen die gut stehende Höhenrainer Abwehr Möglichkeiten zu erspielen. So führte in der 27. Minute wieder ein Standard zur nächsten Chance der Gäste. Theresa Christofori schoss einen Freistoß aus halblinker Position direkt aufs Tor, aber Torhüterin Jessie Gerlach konnte den Ball halten. In der 33. Minute war es wieder Christofori, die aus etwa 20 Metern zum Abschluss kam und erneut war Höhenrains Torhüterin Gerlach auf dem Posten. In den letzten zehn Minuten vor der Halbzeit schlichen sich einige Fehler im Spiel der Traunsteinerinnen ein und der FSV Höhenrain bestimmte nun die Begegnung. Eine gute Chance zum Ausgleich hatte Höhenrains Carina Schreiner, deren Schuss aus 18 Metern zur Ecke abgefälscht wurde. In der 41. Minute hatte der FSV die beste Chance im Spiel. Nach einer Flanke kam wieder Schreiner etwa 10 Meter vor dem Tor frei zum Kopfball, traf den Ball aber nicht richtig und köpfte rechts am Tor vorbei. So ging es mit einer verdienten 1:0 Führung der DJK Traunstein in die Pause.

Gleich nach Wiederbeginn fiel fast der zweite Treffer der Gäste. In der 46. Minute wurde Theresa Christofori an der Straumraumgrenze freigespielt und schoss den Ball aus 16 Metern an den Innenpfosten, aber der Ball prallte vom Pfosten wieder ins Feld zurück. Eine Minute später gab es Freistoß für den FSV Höhenrain etwa 25 Meter vor dem Tor. Spielführerin Sandra Ott trat an, aber Christina Lohmeier im Traunsteiner Tor konnte den Ball sicher halten. Die nächste Aktion war wieder den Gästen vorbehalten. Maria Mikosch kam aus etwa 18 Metern zum Abschluss und scheiterte an Torhüterin Jessie Gerlach. In der 52. Spielminute setzte sich Miriam Schultes im Mittelfeld gegen mehrere Gegenspielerinnen durch, spielte den Ball zu Jaqueline Eberling, die sofort aus 20 Metern abzog und zur 2:0 Führung traf. Der FSV Höhenrain spielte trotz des Rückstands weiter nach vorne und hatte durch Stephanie Bauer die nächste Chance. Ihr Schuss aus 20 Metern stellte aber Torhüterin Lohmeier vor keine Probleme. Bei der nächsten gefährlichen Aktion des FSV Höhenrain war Christina Lohmeier wieder zur Stelle, als nach einer Flanke in den Strafraum Carina Schreiner zum Kopfball kam und Lohmeier den Ball sicher halten konnte. Nach einem Freistoß von Kelly Scholz aus der eigenen Hälfte kam Theresa Christofori aus etwa 15 Metern zum Abschluss, scheiterte aber an Torhüterin Jessie Gerlach. Kurz danach zielte Jaqueline Eberling etwas zu ungenau
und schoss den Ball aus etwa 20 Metern links am Tor vorbei. In der letzten Viertelstunde versuchten die Höhenrainer weiter nach vorne zu spielen und den Anschlusstreffer zu erzielen. Ein Kopfball von Carina Schreiner, der über das Tor ging und mehrere Schüsse aus der zweiten Reihe, die entweder das Ziel verfehlten oder eine sichere Beute von Torhüterin Christina Lohmeier wurden, waren die einzige Ausbeute der Höhnrainerinnen. So blieb es am Ende bei einem nicht unverdienten 2:0 Sieg der Gäste aus Traunstein, die damit weiter die Tabelle der Bezirksoberliga anführen.


Laden...
Zum Seitenanfang

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.