DJK Fußball

Fußball weiblich

b_200_0_16777215_00_images_logos_damen_bl.png

Trainer: Rudi Päckert Tel. 0176-93 15 36 26   E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Co-Trainer:  Herbert Schultes  Tel. 0175-2 45 47 59 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Training: Mittwoch/Freitag, 19.00 - 21.00 Uhr

Homepage der Ladies

 

b_150_100_16777215_00_images_content_damen190518_IMG_1407-1000.jpg

Über 100 Zuschauer, die ihr Kommen sicher nicht bereuten, sahen ein bis zur letzten Minute spannendes und umkämpftes Bezirksoberligaderby zwischen der DJK Traunstein und der DJK Otting. Von Anfang an setzten die Traunsteinerinnen die Gäste unter Druck und erspielten sich gleich in den ersten Minuten hochkarätige Chancen. Nach einem Zuspiel von Maria Mikosch kam Daniela Hächl im Strafraum zum Abschluss, aber Maria Hinterreiter im Tor der Ottinger konnte den Schuss parieren. Kurz danach verlängerte Miriam Schultes einen weiten Abschlag von Torhüterin Christina Lohmeier mit dem Kopf und erst im letzten Moment konnte Ottings Nadine Waritschlager Daniela Hächl am Torschuss hindern.

Auch an der nächsten Aktion war Traunsteins Stürmerin Daniela Hächl beteiligt. Hächl setzte sich über die rechte Seite durch und flankte in den Strafraum zu Maria Mikosch. Mikosch zog sofort ab, aber Ottings Torhüterin Hinterreiter war zur Stelle und verhinderte den Gegentreffer. Nach einer knappen Viertelstunde kamen die Gäste etwas besser ins Spiel und verzeichneten die erste Möglichkeit. Judith Neumeier kam aus etwa 25 Metern zum Abschluss und setzte den Ball über das Traunsteiner Gehäuse. Zum ersten Mal richtig gefährlich vor dem Traunsteiner Tor wurde es in der 21. Minute. Nach einem Freistoß aus dem Mittelfeld kam Michaela Kurz in halblinker Position im Strafraum an den Ball und schoss aus etwa 15 Metern knapp an linken Torpfosten vorbei. Im Gegenzug versuchte es Theresa Christofori aus 25 Metern, zielte aber etwas zu hoch und verfehlte das Ottinger Tor. Ein Freistoß aus halblinker Position führte zur Führung der Heimmannschaft in der 24. Minute. Jaqueline Eberling schlug den Ball hoch in den Strafraum und Lena Bächle beförderte den Ball zum 1:0 über die Linie. Eine zu diesem Zeitpunkt absolut verdiente Führung, denn die DJK Traunstein bestimmte das Spiel, gewann viele Zweikämpfe und ließ die Gäste überhaupt nicht ins Spiel kommen. Ein paar Minuten nach der Führung fiel fast der zweite Treffer der Partie. Nach einem Zuspiel von Jaqueline Eberling tauchte diesmal Theresa Christofori frei vor dem Ottinger Tor auf und setzte den Ball knapp neben den rechten Pfosten. Ottings Torhüterin Hinterreiter wäre chancenlos gewesen. In der 36. Minute verzeichneten die Gäste ihre zweite Möglichkeit auf einen Torerfolg. Nach einer Ecke kam Spielführerin Barbara Bierl an den Ball, köpfte aber aus etwa 8 Metern rechts am Tor vorbei. Mit dem Halbzeitpfiff verhinderte der Pfosten den Ausbau der Führung für die DJK Traunstein. Kelly Scholz passte aus dem Mittelfeld zu Daniela Hächl in den Strafraum, die aus spitzen Winkel sofort abzog, aber nur den rechten Außenpfosten traf. So blieb es bei der knappen 1:0 Führung der Traunsteinerinnen, die sich mannschaftlich sehr geschlossen zeigten und nur auf Grund der mangelnden Chancenverwertung sich mit einem knappen Vorsprung in der Pause begnügen mussten.

Mit Wiederanpfiff sahen die zahlreichen Zuschauer ein anderes Spiel. Die Gäste aus Otting gingen jetzt energischer in die Zweikämpfe und so gestaltete sich ein ausgeglichenes Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften, die beide nur noch wenige Chancen zuließen. Wenn, dann wurde es meisten nach Standardsituationen gefährlich. In der 57. Minute versuchte es Kelly Scholz mit einem Freistoß aus etwa 35 Metern, verfehlte aber das Ottinger Tor. Nach gut 60 Minuten war es eine Ecke, die Gefahr für das Traunsteiner Tor bedeutete. Die Abwehr brachte den Ball nicht aus der Gefahrenzone und Barbara Bierl zog aus etwa 16 Metern ab, scheiterte aber an Vroni Holzner, die den scharfen Schuss in höchster Not abblocken konnte. Nur kurz darauf hatte die DJK Traunstein die Möglichkeit die Führung auszubauen. Julia Mikosch setzte sich über die rechte Seite durch, flankte nach innen und am langen Pfosten stand Miriam Schultes, die den Ball um Haaresbreite nicht mehr erreichen konnte. Die DJK Traunstein blieb dennoch am Ball und Kelly Scholz konnte aus etwa 20 Metern abziehen, schoss den Ball aber über das Tor. In der 70. Minute passte Julia Mikosch zu Daniela Hächl in den Strafraum, doch Ottings Torhüterin Maria Hinterreiter spielte gut mit und erreichte gerade noch vor Hächl den Ball. In den letzten zehn Minuten nahm der Druck der Ottinger immer mehr zu und die Gäste erspielten sich zwei gute Möglichkeiten, den Ausgleichtreffer zu erzielen. Zunächst versuchte es Barbara Bierl aus aussichtsreicher Position, schoss den Ball aber aus 20 Metern rechts am Tor vorbei. Fünf Minuten vor dem Ende hielt Traunsteins Torhüterin Christina Lohmeier den Sieg mit einer Glanzparade fest. Die Traunsteiner Abwehr spielte auf Abseits, übersah aber dabei Michaela Kurz, die einem Pass aus dem Mittelfeld nachlief und erst im allerletzten Moment im Strafraum von Lohmeier am Torschuss gehindert wurde. Die letzte Möglichkeit in diesem Spiel hatten die Gastgeber durch einen Freistoß, den Kelly Scholz aus etwa 35 Metern auf das Tor brachte, aber Torhüterin Maria Hinterreiter hatte mit dem Aufsetzer keine Probleme und hielt den Ball sicher fest. Letztendlich war es ein verdienter Sieg der DJK Traunstein, die nach einer dominanten ersten und einer ausgeglichenen zweiten Halbzeit die drei Punkte einfahren und sich damit mindestens den dritten Tabellenplatz in der Bezirksoberliga sichern konnte. In vier Wochen kommt es dann in Otting zum Rückspiel, in dem hoffentlich wieder zahlreiche Zuschauer ein spannendes und umkämpftes Derby sehen können.


Laden...
Zum Seitenanfang

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.