BFV Ferien Fußballschule

BFV Ferien Fußballschule beim DJK Traunstein

vom 10.06.2019 09:00 bis 12.06.2019 17:00 

Hier geht´s zur Anmeldung

DJK Fußball

Fußball weiblich

b_200_0_16777215_00_images_logos_damen_bl.png

Trainer: Rudi Päckert Tel. 0176-93 15 36 26   E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Co-Trainer:  Herbert Schultes  Tel. 0175-2 45 47 59 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Training: Mittwoch/Freitag, 19.00 - 21.00 Uhr

Homepage der Ladies

 

b_150_100_16777215_00_images_content_damen090618_IMG_1770-1000.jpg

Im letzten Heimspiel der Saison empfing die DJK Traunstein die SpVgg Hebertshausen. Im Gegensatz zum Spiel in Hebertshausen vor zwei Wochen, in dem sich die Traunsteinerinnen erst in der Nachspielzeit mühsam einen 1:0 Erfolg erkämpften, legte die DJK los wie die Feuerwehr und drängten die Gäste in die Defensive. Bereits in der ersten Spielminute lag der Führungstreffer in der Luft. Kelly Scholz setzte sich über die rechte Seite durch, flankte nach innen und Daniela Hächl nahm den Ball direkt und schoss nur knapp über das Tor.

Nach einem starken Pressing der Traunsteiner Offensive kam Daniela Hächl an den Ball, lief auf der linken Seite in den Strafraum und spielte flach nach innen. Miriam Schultes stand genau richtig und traf in der fünften Minute aus kurzer Distanz zum 1:0. Die DJK Traunstein machte weiter Druck und erspielte sich weiter hochkarätige Chancen. In der 13. Minute eroberte Theresa Christofori im Mittelfeld den Ball, ließ zwei Gegenspielerinnen stehen und passte zu Kelly Scholz, die alleine auf Torhüterin Melanie Schiffner zulief und mit einem platzierten Schuss aus etwa 15 Metern das 2:0 erzielte. Die Gäste aus Hebertshausen kamen nur durch weite Abschläge von Torhüterin Schiffner in die gegnerische Spielhälfte, blieben aber immer wieder an der sicher stehenden Abwehr der Traunsteinerinnen hängen. Während DJK-Torhüterin Christina Lohmeier in der ersten Halbzeit keinen Ball auf das Tor bekam, musste Hebertshausens Torhüterin Melanie Schiffner immer wieder ihre Mannschaft vor einem höheren Rückstand bewahren. Kurz nach dem zweiten Gegentreffer musste sie noch nicht eingreifen, als Miriam Schultes aus etwa 25 Metern abzog und den Ball über das Tor setzte. Aber als es Jaqueline Eberling etwas später aus der gleichen Distanz versuchte, konnte sie nur mit Mühe den dritten Gegentreffer verhindern. In der 28. Minute setze sich Daniela Hächl gegen die Abwehr der Gäste durch und zog von der Strafraumgrenze ab, verfehlte aber das Tor. Nach einem Zuspiel aus dem Mittelfeld von Theresa Christofori zu Mandy Rösler, lief Rösler mit den Ball in den Strafraum und scheiterte an der glänzend reagierenden Torhüterin Schiffner. In der 37. Minute setzte sich diesmal Daniela Hächl auf der rechten Außenbahn durch, flankte nach innen und Miriam Schultes köpfte den Ball knapp am linken Torpfosten vorbei. Kurz vor der Pause versuchte es Theresa Christofori mit einem Freistoß etwa 22 Meter vor dem Tor den Vorsprung weiter auszubauen. Christofori schoss aber knapp am Tor vorbei. Mit dem Halbzeitpfiff verhinderte Hebertshausens Torhüterin den dritten Gegentreffer. Daniela Hächl lief alleine auf das Tor der Spielvereinigung zu und scheiterte an der stark reagierenden Keeperin. So ging es „nur“ mit einer 2:0 Führung in die Pause.

Nachdem die Zuschauer in den ersten 45 Minuten ein Spiel nur in einer Richtung gesehen hatten, versuchten die Gäste nach Wiederanpfiff die Partie etwas offensiver zu gestalten. Aber bereits die erste Chance für die DJK führte zum 3:0. Kelly Scholz setzte sich in der 51. Minute über die rechte Seite durch, lief in den Strafraum und erzielte mit einem Heber über Torhüterin Schiffner das 3:0. Zwei Minuten später konnte Hebertshausens Lena Weist eine schöne Kombination mit einem Schuss aus etwa 18 Metern abschließen, verfehlte aber das Tor der DJK. Besser machten es die Traunsteinerinnen beim darauf folgenden Angriff. Daniela Hächl drang in den Strafraum ein, passte zu Miriam Schultes, die an Torhüterin Schiffner scheiterte. Der Abpraller kam zu Julia Mikosch, die aus etwa 10 Metern zum 4:0 einköpfte. In der 56. Minute bekam Traunstein Torhüterin Christina Lohmeier zum ersten Mal in diesem Spiel einen Ball auf das Tor. Hebertshausens Spielführerin Bianca Hofmann konnte aus etwa 18 Metern abziehen, aber Lohmeier hatte keine Probleme und konnten den Schuss sicher halten. In der 64. Minute setzte sich Miriam Schultes über die rechte Seite durch und passte flach zu Mandy Rösler, die aus kurzer Entfernung an Torhüterin Schiffner scheiterte. Etwas Pech hatte Julia Mikosch ein paar Minuten später, als sie aus etwa 20 Metern zum Abschluss kam und der Ball knapp am Kreuzeck vorbei ins Toraus segelte. Ein Freistoß von Lena Weist aus 40 Metern stellte für Traunsteins Torhüterin Lohmeier kein Problem dar, sie konnte den Ball sicher halten. In der 75. Minute hatten die Traunsteiner Zuschauer schon den Torjubel auf den Lippen, als Daniela Hächl nach Vorarbeit von Theresa Christofori den Ball an Torhüterin Schiffner vorbei auf das Tor der Gäste schoss, aber Daniela Rath konnte den Ball mit letztem Einsatz noch vor der Linie klären. Maria Mikosch hatte zehn Minuten vor dem Ende die nächste große Möglichkeit, den fünften Treffer für die DJK zu erzielen. Nach einer schönen Flanke von Christofori von der rechten Seite auf den langen Pfosten traf Mikosch den aufspringenden Ball nicht richtig und Torhüterin Schiffner konnte klären. In den letzten Minuten versuchten die Gäste zumindest noch einen Treffer zu erzielen. Aber bei den beiden Schüssen außerhalb des Strafraums durch Stephanie Schall war Traunsteins Torhüterin Lohmeier zur Stelle und verhinderte den Gegentreffer. In der 90. Minute hatte die SpVgg Hebertshausen die beste Chance zum Ehrentreffer. Ein Freistoß aus dem Mittelfeld wurde gefährlich in den Traunsteiner Strafraum geschlagen und Eva Gillitz konnte gerade noch in höchster Not per Kopf klären. Mit der letzten Aktion des Spiels erzielte Julia Mikosch den 5:0 Endstand. Jaqueline Eberling kam im Strafraum aus halblinker Position zum Abschluss und scheiterte zunächst an Torhüterin Schiffner. Der Ball kam zu Julia Mikosch, die aus etwa 12 Metern keine Mühe hatte und den fünften Treffer erzielte. Im letzten Heimspiel der Saison war es ein hochverdienter Heimsieg für die DJK Traunstein, der auf Grund der hochkarätigen Chancen noch deutlich höher hätte ausfallen können.


Laden...
Zum Seitenanfang

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.