DJK Fußball

Fußball weiblich

b_200_0_16777215_00_images_logos_damen_bl.png

Trainer: Rudi Päckert Tel. 0176-93 15 36 26   E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Co-Trainer:  Herbert Schultes  Tel. 0175-2 45 47 59 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Training: Mittwoch/Freitag, 19.00 - 21.00 Uhr

Homepage der Ladies

 

b_150_100_16777215_00_images_content_damen140419_IMG_3984-1000.jpg

Der fünfte Sieg in Folge sollte für die DJK Traunstein beim Auswärtsspiel in Höhenrain nicht sein. Trotz einem vor allem in der zweiten Hälfte überlegen geführten Spiel der DJK und zahlreicher gut herausgespielten Torchancen wollte der Ball einfach nicht ins Tor. In den ersten 45 Minuten war die Begegnung noch einigermaßen ausgeglichen, wobei sich die Gäste noch die besseren der wenig vorhandenen Möglichkeiten erspielten. Bereits in den ersten Sekunden traf Daniela Hächl aus spitzen Winkel nur das Außennetz, nachdem sie sich gegen die Höhenrainer Abwehr durchgesetzt hatte.

Beide Abwehrreihen ließen in der Folgezeit fast nichts zu und so probierte es Miriam Schultes in der 18. Minute aus etwa 25 Metern, verfehlte aber deutlich das Tor. In der 24. Minute gab es eine Ecke für die DJK Traunstein, die Miriam Schultes hoch in den Strafraum schlug und Theresa Christofori köpfte den Ball aufs Tor. Höhenrains Torhüterin Jessi Gerlach konnte den Ball zwar sicher halten, aber das erst hinter der Torlinie. Das hatte der Schiedsrichter aber nicht gesehen und so zählte das Tor nicht. Eine Viertelstunde vor der Pause zog Miriam Schultes aus 20 Metern ab, aber Torhüterin Gerlach konnte parieren. In der 35. Minute brachte der FSV Höhenrain den ersten Ball auf das Traunsteiner Tor. Den von Sandra Ott geschossenen Freistoß aus etwa 25 Metern konnte Christina Lohmeier sicher halten. Ein paar Minuten später zog wieder Ott aus etwa 20 Metern ab und auch diesmal war Lohmeier zur Stelle. Kurz vor dem Pausenpfiff passte Miriam Schultes aus dem Mittelfeld zu Daniela Hächl an die Strafraumgrenze, die sofort abzog und Jessi Gerlach verhinderte den Rückstand für ihre Mannschaft.

Nach dem Seitenwechsel machten die Gäste noch mehr Druck und erspielten sich zahlreiche Torchancen. In der 46. Minute spielte Theresa Christofori den Ball zu Daniela Hächl, die mit einem Heber versuchte, die herauslaufende Torhüterin Gerlach zu überwinden. Gerlach bekam den Ball gegen den Kopf, der Ball sprang zu Isabell Haberstock, die auch sofort abzog, aber kurz vor der Torlinie verhinderte eine Höhenrainer Spielerin den Gegentreffer. Auf Grund eines Fehlers der Traunsteiner Abwehr konnte Sandra Ott aus etwa 20 Metern abziehen, aber Torhüterin Lohmeier war zur Stelle und konnte den Ball sicher halten. Nach einem Doppelpass zwischen Daniela Hächl und Miriam Schultes kam Hächl aus etwa 10 Metern zum Abschluss und Jessi Gerlach hielt wieder die Null für ihr Team fest. Einen Eckball von Schultes köpfte Theresa Christofori über das Höhenrainer Tor und nach einem Konter der Gäste war es wieder Torhüterin Gerlach, die nach einem 25 Meter Schuss von Miriam Schultes, wenn auch mit Schwierigkeiten, den Rückstand verhinderte. Auch in der 66. Minute hatte Gerlach das bessere Ende für sich, als wieder Schultes diesmal aus 30 Metern abzog und die Höhenrainer Torhüterin den Ball gerade noch halten konnte. Zwei Minuten später brachte Gerlach die Gäste endgültig zur Verzweiflung, als Miriam Schultes den Ball in den Strafraum zu Daniela Hächl spielte und Gerlach den Schuss von Hächl aus etwa 10 Metern mit dem Fuß abwehren konnte. Mit einem Freistoß in aussichtsreicher Position kurz vor dem Strafraum hatten die Gäste die nächste gute Möglichkeit zum Führungstreffer. Miriam Schultes führte aus und schoss den Ball aus 20 Metern über das Tor. In der 79. Minute gab es wieder Freistoß, aber dieses Mal auf der anderen Seite. Sandra Ott trat an und Torhüterin Christina Lohmeier lenkte den gut geschossenen Freistoß um den linken Pfosten. In den letzten Minuten versuchten die Traunsteinerinnen das Spiel noch für sich zu entscheiden, aber die Höhenrainer Abwehr hielt stand und so blieb es beim 0:0. Auf Grund der zahlreichen guten Möglichkeiten und der gezeigten Leistung der DJK Traunstein war der Punkt beim Tabellenzweiten eigentlich zu wenig. Am Karsamstag steht jetzt das Bezirkspokalhalbfinalspiel beim SV Geroldshausen an, in dem die DJK zum ersten Mal das Finale des Bezirkspokals erreichen will.


Laden...
Zum Seitenanfang

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.