DJK Fußball

Fußball weiblich

b_200_0_16777215_00_images_logos_damen_bl.png

Trainer: Andreas Abfalter Tel. 0151- 161 03055     E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Co-Trainer:  Herbert Schultes  Tel. 0175-2 45 47 59 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Training: Mittwoch/Freitag, 19.00 - 21.00 Uhr

Homepage der Ladies

 

b_150_100_16777215_00_images_content_damen261019_IMG_6237-1200.jpg

Einen Arbeitssieg landete die DJK Traunstein im Spiel gegen die SpVgg Hebertshausen. Auf einem nicht einfach zu bespielenden Boden hatten es die Mannschaften schwer, ein vernünftiges Kombinationsspiel aufzubauen. Beide Mannschaften agierten aus einer stabilen Abwehrreihe und ließen in den ersten 45 Minuten kaum Torchancen zu. In der 18. Minute sahen die Zuschauer den ersten Torschuss, als Gästespielerin Sarah Winstermann den Ball aus 18 Metern über das DJK-Tor setzte. Zwei Minuten später zog Vroni Holzner aus etwa 30 Metern ab und Gästetorhüterin Melanie Schiffner musste zum ersten Mal parieren. Mitte der ersten Halbzeit hatte die DJK Traunstein das Spiel gut unter Kontrolle und drängte auf den Führungstreffer.

Nach einem Ballgewinn konnte sich Daniela Hächl gegen die Hebertshausener Abwehr durchsetzen und verpasste mit einem 14 Meterschuss aus spitzem Winkel nur knapp die Führung. Dies gelang der DJK in der 27. Minute. Lisl Holzner überlistete mit einem Heber in den Strafraum die Gästeabwehr und Eva Lochner ließ mit einem Volleyschuss unter die Latte der Gästetorhüterin keine Abwehrmöglichkeit. Nur eine Minute später hatten die Gäste nach einer Unaufmerksamkeit in der Traunsteiner Abwehr die Möglichkeit zum Ausgleich, aber Sandra Hennert setzte den Ball aus 14 Metern neben den Pfosten. Beide Mannschaften ließen bis zum Ende der ersten Halbzeit keine weiteren Möglichkeiten zu und so ging es mit einer knappen 1:0 Führung der DJK in die Pause.

In den zweiten 45 Minuten hatten die Gäste mehr Ballbesitz und drängten auf den Ausgleich, aber die Hebertshausener Spielerinnen konnten sich gegen die sichere Traunsteiner Abwehr nicht durchsetzen. Stattdessen eröffneten sich für die DJK durch schnelle Konter einige gute Torchancen. Nach einem Ballgewinn kurz vor dem Gästestrafraum kam Miriam Schultes zum Abschluss, aber Torhüterin Melanie Schiffner parierte. Nach einem schnellen Konter in der 52. Minute musste Schiffner nicht eingreifen, als Daniela Hächl aus etwa 16 Metern den Ball über das Gehäuse setzte. In der 67. Minute war Traunsteins Torhüterin Christina Lohmeier gefordert, als sie einen 18 Meterschuss von Sandra Hennert sicher halten konnte. Mitte der zweiten Halbzeit verstärkten die Gäste ihre Bemühungen, den Ausgleich zu erzielen und wurden dadurch immer anfälliger in der Abwehr. Und damit häuften sich für die DJK die Chancen den zweiten Treffer zu erzielen. Der Versuch von Miriam Schultes wurde gerade noch zu Ecke abgeblockt und Maria Mikosch scheiterte mit einem Schuss von der Strafraumgrenze an SpVgg-Torhüterin Schiffner. Aber in der 78. Minute fiel dann doch die Entscheidung in diesem Spiel. Daniela Hächl fing einen Abschlag der Gästetorhüterin ab und verwandelte eiskalt zum 2:0. Nachdem drei Minuten später ein Schuss der Gäste durch Julia Hauptkorn aus 25 Metern über das Traunsteiner Tor ging, verpasste die DJK Traunstein in den Schlussminuten einen deutlicheren Sieg. Miriam Schultes setzte einen 16 Meterschuss etwas zu hoch an und nach einer Ecke in der 83. Minute verhinderte Torhüterin Melanie Schiffner mit zwei Glanzparaden den dritten Gegentreffer. Nach einer Ecke parierte sie zunächst den Schuss von Daniela Hächl und klärte anschließend mit einem Reflex den Nachschuss von Theresa Christofori zur Ecke. Kurz vor dem Schlusspfiff verhinderte der Pfosten das dritte Traunsteiner Tor. Daniela Hächl war nach einem Zuspiel von Christofori schneller als die Hebertshausener Abwehr und traf aus halblinker Position den Pfosten. So blieb es beim hart erkämpften 2:0 Erfolg der DJK Traunstein, der auf Grund der Torchancen absolut verdient war.


Laden...
Zum Seitenanfang