DJK Fußball

Fußball weiblich

b_200_0_16777215_00_images_logos_damen_bl.png

Trainer: Andreas Abfalter Tel. 0151- 161 03055     E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Co-Trainer:  Herbert Schultes  Tel. 0175-2 45 47 59 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Training: Mittwoch/Freitag, 19.00 - 21.00 Uhr

Homepage der Ladies

 

b_150_100_16777215_00_images_content_damen021119_IMG_6372-1200.jpg

Mit einem nach 90 Minuten verdienten 2:1 Auswärtssieg kehrte die DJK Traunstein aus Neuried zurück. Auch wenn es in den ersten dreißig Minuten der Begegnung überhaupt nicht danach aussah. Der TSV Neuried erwies sich als sehr spielstarker Gegner, der nach einer offenen Anfangsphase das Spiel dominierte und sich nach etwa einer Viertelstunde einige ausgezeichnete Chancen erspielte. Die erste Möglichkeit hatten jedoch die Gäste aus Traunstein in der 5. Minute durch Maria Mikosch, die nach einem schnellen Konter Neurieds Torhüterin Hanna Lenge nicht überwinden konnte. Danach war Traunsteins Torhüterin Christina Lohmeier zum ersten Mal gefordert, als Neurieds Nina Marx aus etwa 25 Metern abziehen konnte.

Die Traunsteinerinnen fanden überhaupt nicht ins Spiel und verloren viele Zweikämpfe. Der TSV Neuried machte Druck und es war eigentlich nur eine Frage der Zeit, wann das Führungstor fallen sollte. In der 12. Minute zog Pia Richter aus 20 Metern ab und Christina Lohmeier lenkte den Ball mit den Fingerspitzen an die Latte. Nur eine Minute später kam Neurieds Spielführerin Franziska Schürle nach einem Fehlpass in der Traunsteiner Defensive frei vor dem Tor zum Schuss, setzte den Ball aber knapp am Traunsteiner Gehäuse vorbei. In der 17. Minute war nach einer Ecke die Traunsteiner Abwehr nicht sortiert und Neurieds Stefanie Oberst verpasste haarscharf die Führung. Durch einen der wenigen Fehler im Spielaufbau des TSV Neuried eroberte Simone Kaiser den Ball und bediente Miriam Schultes, die aus 20 Meter den Ball am Tor vorbeischoss. Nach etwa 25 Minuten fanden die Gäste etwas besser ins Spiel. Obwohl der TSV Neuried weiter die spielbestimmende Mannschaft war, stand die Defensive der DJK Traunstein jetzt deutlich besser und ließ keine weiteren Chancen zu. Im Spiel nach vorne konnte die DJK aber immer noch keine Akzente setzen und so rechneten die Zuschauer bereits mit einem 0:0 zur Halbzeitpause. Aber kurz vor dem Halbzeitpfiff sollten die Gäste noch zwei Chancen bekommen. Nach einem traumhaften Pass in die Tiefe durch Theresa Christofori lief Daniela Hächl der ansonsten aufmerksamen Neurieder Abwehr davon und Torhüterin Hanna Lenge verhinderte mit einer Glanzparade den Rückstand. In der 42. Minute konnte die Neurieder Abwehr eine Ecke nicht klären und Maria Mikosch erzielte mit einem Drehschuss aus 10 Metern das 1:0 für die Gäste.

Mit dieser zu diesem Zeitpunkt etwas überraschenden Führung im Rücken setzte die DJK Traunstein zu Beginn der zweiten Halbzeit noch einen drauf. Miriam Schultes spielte den Ball durch die Schnittstelle der Neurieder Abwehr zu Daniela Hächl und Hächl ließ sich die Chance nicht entgehen und erzielte mit einem Schuss aus 16 Metern ins lange Eck das 2:0. Der TSV Neuried war jetzt sichtlich geschockt und fand überhaupt nicht mehr ins Spiel. Stattdessen lief jetzt der Ball in den Traunsteiner Reihen und der TSV Neuried kam nur noch selten in die Nähe des Traunsteiner Strafraums. Die DJK versäumte es in der Folgezeit den dritten Treffer nachzulegen und damit das Spiel frühzeitig zu entscheiden. Entweder kam bei den Angriffen der Gäste der letzte Pass nicht an oder die Neurieder Abwehr konnte im letzten Moment noch klären. Und bei Abschlüssen aus der zweiten Reihe erwies sich Neurieds Torhüterin Hanna Lenge als sicherer Rückhalt ihrer Mannschaft, als sie unter anderem Schüsse von Miriam Schultes entschärfen konnte. Und so wurde es in der Nachspielzeit noch einmal spannend, als Ramona Fremuth in der 90. Minute DJK-Torhüterin Cristina Lohmeier aus 12 Metern keine Chance ließ und das 2:1 erzielte. Aber in der vierminütigen Nachspielzeit ließ die DJK Traunstein nichts mehr anbrennen und brachte den über die gesamte Spielzeit gesehen verdienten Erfolg sicher nach Hause.


Laden...
Zum Seitenanfang