DJK Fußball

Fußball Damen

b_200_0_16777215_0_0_images_logos_damen_bl.png

Trainer: Andreas Abfalter Tel. 0151- 161 03055     E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Co-Trainer:  Herbert Schultes  Tel. 0175-2 45 47 59 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Training: Mittwoch/Freitag, 19.00 - 21.00 Uhr

 

 

Mit einem überzeugenden Auswärtssieg erreichte die DJK Traunstein zum zweiten Mal das Finale im Bezirkspokal Oberbayern. Von Anfang an übernahm die DJK auf dem engen Kunstrasenplatz in Gaissach das Spielgeschehen in die Hand und verzeichnete bereits in der ersten Viertelstunde einige hochkarätige Chancen durch Sarah Axthammer, Susi Seidl und Miriam Streitwieser. Doch erst in der 25. Spielminute fiel der erste Treffer. Nach einer Ecke nahm Franzi Sigl aus etwa 20 Meter Maß und setzte den Ball zur 1:0 Führung unter die Latte. Gleich drei Minuten später erhöhte Nina Hardebusch auf 2:0, nachdem sie nach einem Abwehrfehler der Lengrieser Abwehr am schnellsten reagierte und aus etwa 8 Metern ins Tor traf.

Die Gäste ließen weiter den Ball und Gegner laufen und erspielten sich weitere Möglichkeiten, den nächsten Treffer zu erzielen. Die SG Lengrieser SC/SC Gaissach kam nur selten vor das Traunsteiner Tor und hatte durch Monika Probst eine gute Chance zum Anschlusstreffer, als sie bei einen der seltenen Angriffe aus etwa 25 Metern abzog und DJK Torhüterin Christina Lohmeier den verdeckten Schuss gerade noch aus dem Eck fischen konnte. Zu diesem Zeitpunkt war die DJK Traunstein nur noch zu zehnt auf dem Platz, da die Gäste nur zu elft angereist waren und Franzi Sigl fünf Minuten vor der Halbzeitpause verletzt den Platz verlassen musste. Was die DJK Traunstein aber nicht daran hinderte in der 40. Minute den dritten Treffer nachzulegen. Nach einem schnellen Konter scheiterte zunächst Susi Seidl an der Lengrieser Torhüterin Anna Gerg, aber im Nachsetzen erzielte Felicitas Beigel mit der Hacke den 3:0 Pausenstand.

Nach dem Seitenwechsel hatte die Heimmannschaft eine Riesenchance zum Anschlusstreffer. Nach einer der wenigen Unaufmerksamkeiten in der Traunsteiner Abwehr kam Theresa Hrubon allein vor dem Traunsteiner Tor zum Abschluss, setzte aber den Ball aus kurzer Entfernung über das Traunsteiner Gehäuse. Obwohl die Gäste mit einer Spielerin weniger auf dem Platz waren, ließ die DJK Traunstein die Spielgemeinschaft nicht mehr ins Spiel kommen. Der Ball lief in den eigenen Reihen und die Traunsteinerinnen erarbeiteten sich weitere Chancen durch Sarah Axthammer, Nina Hardebusch und Felicitas Beigel. In der 70. Minute schlug Lena Obermeier einen Freistoß in den Strafraum und Miriam Streitwieser war zur Stelle und erhöhte auf 4:0. In der 81. Minute traf Nina Hardebusch nach einem Pass von Miriam Streitwieser zum 5:0 und fünf Minuten später erzielte Susi Seidl das 6:0, als sie mit einem Schuss aus 15 Metern Torhüterin Anna Gerg keine Chance ließ. Im Finale, das voraussichtlich am 1. Mai stattfindet, wartet nun der Bezirksligist SV Untermenzing I.


Laden...
Zum Seitenanfang