DJK Fußball

Fußball Damen

b_200_0_16777215_0_0_images_logos_damen_bl.png

Trainer: Andreas Abfalter Tel. 0151- 161 03055     E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Co-Trainer:  Herbert Schultes  Tel. 0175-2 45 47 59 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Training: Mittwoch/Freitag, 19.00 - 21.00 Uhr

 

 

b_150_100_16777215_0_0_images_content_damen230422_IMG_9155-1200.jpg

Wichtige drei Punkte holte die DJK Traunstein beim Auswärtsspiel in Altötting. Obwohl wieder nur elf Spielerinnen zur Verfügung standen und die Traunsteinerinnen die gesamte zweite Hälfte verletzungsbedingt nur zu zehnt auf dem Feld waren, standen am Ende völlig verdient drei Punkte auf der Habenseite der Gäste. Die ersten 20 Minuten waren noch sehr ausgeglichen und die Altöttingerinnen hatten bereits in der 3. Minute eine gute Chance durch Franziska Weiß, die in aussichtsreicher Position an Gästetorhüterin Susi Seidl scheiterte.

Die DJK fand noch nicht richtig ins Spiel und hatte dennoch durch Miriam Streitwieser und Felicitas Beigel zwei gute Möglichkeiten in Führung zu gehen. Gegen Mitte der ersten Hälfte übernahmen die Gäste immer mehr die Kontrolle und gingen folgerichtig in der 29. Minute in Führung. Sarah Axthammer zog aus etwa 35 Metern ab und setzte den Ball links oben in den Winkel zum 1:0. Auch der zweite Treffer ging auf das Konto von Axthammer. Diesmal zog sie aus etwa 30 Metern ab und traf in der 37. Minute zum 2:0. Kurz vor dem Seitenwechsel hätten die Altöttingerinnen fast den Anschlusstreffer erzielt. Nach einer Flanke setzte Eva Steinbach den Ball aus 14 Metern volley knapp über die Latte des Traunsteiner Tores.

Nach dem Seitenwechsel war die DJK Traunstein verletzungsbedingt nur noch zu zehnt auf dem Platz. Trotzdem schafften es die Gäste die Kontrolle über das Spiel zu behalten und drängten auf das dritte vorentscheidende Tor. Das fiel in der 64. Minute. Nach einer Ecke von Nina Hardebusch traf Nina Schenk in ihrem zweiten Spiel für die DJK per Kopf zum 3:0. Sechs Minuten später erzielten die Altöttingerinnen bei einen der wenigen Angriffe das 3:1. Zur Überraschung aller Beteiligten sprach der Schiedsrichter dem TV Altötting einen Freistoß 20 Meter vor dem Gästetor zu. Den gut getretenen Freistoß konnte Traunsteins Torhüterin Susi Seidl noch entschärfen, aber im Nachsetzen schaltete Franziska Weiß am schnellsten und erzielte den 3:1 Anschlusstreffer. Obwohl die Altöttingerinnen eine Spielerin mehr auf dem Platz hatte, blieb der erwartete Druck auf das Traunsteiner Tor aus. Stattdessen spielten die Gäste konzentriert weiter und ließen keine Chancen mehr zu. Im Gegenteil, die Altöttingerinnen hatten durchaus etwas Glück, dass nach weiteren guten Möglichkeiten durch Nina Schenk, Miriam Streitwieser und Sarah Axthammer nicht noch weitere Gegentreffer fielen. So blieb es beim 3:1 für die DJK Traunstein, die durch diesen Sieg mit dem Abstieg nichts mehr zu tun haben wird. Am Freitagabend treffen die beiden Mannschaften in Traunstein wieder aufeinander, bevor am Sonntag das Bezirkspokalfinale in München gegen Untermenzing ansteht.

 


Laden...
Zum Seitenanfang