Vielen Dank,

allen Helfern die sich an der Straßensammlung der DJK Traunstein beteiligt haben. Die Sammlung verlief reibungslos und die Sammelmengen gingen leicht nach oben. Das sonnige Wetter, eine zünftige Brotzeit und die vielen Helfer machten die Sammlung zum Erfolg. Gemeinsam und mit viel Spaß wurden die Arbeiten erledigt und der Vormittag war schnell vorbei. Alle Fußballmannschaften konnten ihre Nachmittagsspiele in Ruhe angehen.

Gegen 13:00 Uhr waren alle Gebiete abgearbeitet und alle Standcontainer geleert. Nur bei wenigen Haushalten war Sammelgut liegen geblieben. Auch diese Ware konnte noch bis ca. 16:00 Uhr abgeholt werden. Der Nachmittagsdienst ( dieses Mal die Abteilung Stockschützen : Aicher, Berger, Kaiser ) war wieder einmal gefragt und wird auch für die nächsten Termine beibehalten. Den letzten Sack hab ich dann am Sonntag gegen 10:00 Uhr abgeholt und verladen.

An der Sammelaktion waren beteiligt :

  • Stockschützen ( 6 )
  • Motorsport ( 3 )
  • Fußball-Damen ( 11 )
  • Fußball-Herren ( 9)
  • Tennis ( 1 )

Leider waren von den Sparten Basketball , Turnen und Justiz keine Helfer vor Ort um die Aktion zu unterstützen. Offensichtlich gibt es noch viel Unklarheit über die Finanzierung des Vereins, der Jugendarbeit  sowie der einzelnen Abteilungen und die gerechte Verteilung der Lasten im Verein.

Vielleicht hilft es dem Einen oder Anderen über die Bedeutung der folgenden Wörter nachzudenken.

- vereint  - Mitglied - gemeinsam  -  Zusammenhalt  -  Wir -

Um eine gerechtere Verteilung der Einnahmen zu erzielen werde ich anregen die erzielten Gewinne an die Helfer zu koppeln. Dazu brauche ich aber im Vorfeld der Sammlungen feste Zusagen der Abteilungen über die Zahl der Helfer.

Die Fußball-Damen übernahmen wie immer die Verteilung der Flyer an alle Haushalte. Insgesamt waren vom DJK Traunstein 30 Helfer bei der Aktion im Einsatz.

Vielen Dank an die Stadt Traunstein, die Stadtwerke Traunstein sowie an die Firmen Swietelsky, Hofbräuhaus Traunstein und Raschke.

Sie stellten uns wieder kostenlos Sammelfahrzeuge zur Verfügung.

Sebastian Bruckner war wie immer, morgens der Erste und bugsierte die Sammelware mit dem Lader in die bereitgestellten Container.

Die Sammeltermine 2017 findet ihr bereits auf der Homepage.

Nochmals vielen Dank an alle Helfer.

 

Ludwig Kaiser

Zum Seitenanfang

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.